Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Volker Kauder

© über dts Nachrichtenagentur

31.05.2015

Kauder Kein drittes Hilfspaket für Griechenland in Sicht

„Die Griechen müssen jetzt erst mal die Voraussetzungen dafür schaffen.“

Berlin – Der Fraktionsvorsitzende der Union im Bundestag, Volker Kauder (CDU), hat einem dritten Hilfspaket für Griechenland eine klare Absage erteilt. „Aber von einem dritten Hilfspaket ist überhaupt nicht die Rede“, so Kauder im „Bericht aus Berlin“.

Man sei noch nicht einmal mit den Zahlungen und Vereinbarungen des zweiten Hilfspaketes fertig. „Die Griechen müssen jetzt erst mal die Voraussetzungen dafür schaffen“, sagte Kauder weiter. Voraussetzung für alle weiteren Maßnahmen im Zusammenhang mit der griechischen Schuldenkrise sei die Teilnahme des Internationalen Währungsfonds IWf. Der „IWF muss dabei sein, sonst sind wir nicht mehr bereit“, so Kauder.

„Griechenland muss jetzt mal seine Hausaufgaben machen.“ Die vereinbarten Bedingungen für weitere Hilfen müssten eingehalten werden. Die griechische Führung müsse konkrete Reformvorhaben auf den Tisch legen. „Und vorher denke ich überhaupt über andere Programme gar nicht nach.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/kauder-kein-drittes-hilfspaket-fuer-griechenland-in-sicht-84333.html

Weitere Nachrichten

Ansgar Heveling 2012 CDU

© Ansgar Heveling / CC BY-SA 3.0 DE

Fall Anis Amri Heveling kritisiert kommunale Zuständigkeit für Ausländerrecht

Der Vorsitzende des Innenausschusses im Bundestag, Ansgar Heveling (CDU), hat die "alleinige Zuständigkeit der Kommunen in NRW für Ausländerrecht" als ...

Wolfgang Kubicki FDP

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Kubicki FDP lehnt Gesetz gegen Fake News ab

Die FDP hat den Plänen der Koalition, mit schärfen Gesetzen gegen Fake News in sozialen Medien vorzugehen, eine Absage erteilt. "Die Verbreitung von Fake ...

Syrien - Aleppo

© Obersachse / CC BY-SA 3.0

SPD Steinmeier sieht noch keinen Durchbruch in Syrien

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) fordert eine mehrwöchige Waffenruhe in Syrien. "Das die Waffenruhe mehr oder weniger hält, ist ein ...

Weitere Schlagzeilen