Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Katy Perry ließ Russell Scheidung einreichen

© bang

31.12.2011

Katy Perry Katy Perry ließ Russell Scheidung einreichen

Katy Perry wollte angeblich nicht selbst die Scheidung einreichen.

Wie gestern, 30. Dezember, bekannt wurde, lassen sich die Sängerin und ihr Ehemann Russell Brand wegen „unüberbrückbarer Differenzen“ scheiden. Die Dokumente reichte allerdings der britische Schauspieler beim Gericht von Los Angeles ein, da Perry Berichten zufolge ihre religiösen Eltern nicht verärgern wollte.

Laut ‚TMZ‚ wusste das Paar, das sich im Oktober 2010 in Indien das Ja-Wort gaben, schon vor zwei Monaten, dass die Beziehung vor dem Aus stand. Dennoch wollten beide unbedingt versuchen, ihre Ehe zu retten. Trotz aller Versuche entschieden sie sich aber schon vor Weihnachten, getrennte Wege zu gehen.

Nun müssen die beiden Stars noch ihr gemeinsames Vermögen von etwa 60 Millionen Euro aufteilen, da dies in den Gerichtsdokumenten noch nicht festgesetzt wurde. Ihr Anwesen in Kalifornien, das etwa drei Millionen Euro wert ist, besitzen Perry und Brand gemeinsam, während der Komiker auch ein 2,4 Millionen-teures Haus in London sein Eigen nennt. Perrys geschätztes Vermögen liegt mit 42 Millionen Euro deutlich höher als Brands Kapital von 18 Millionen Euro.

In einem Statement erklärte Brand gestern: „Leider beenden Katy und ich unsere Ehe. Ich werde sie immer lieben und ich weiß, dass wir Freunde bleiben werden.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© bang / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/katy-perry-liess-russell-brand-scheidung-einreichen-32659.html

Weitere Nachrichten

Nazi Rechtsradikaler

© ginasanders / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht Rechte Gewalt bleibt auf hohem Niveau

Rechte Gewalttäter schlagen nach Informationen des Tagesspiegels (Montagausgabe) unvermindert zu. Die Polizei registrierte im vergangenen Jahr nach ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Neuer Eigentümer „Horror-Haus“ von Höxter ist verkauft

Das "Horror-Haus" von Höxter-Bosseborn hat einen neuen Eigentümer. Ein Handwerker aus der näheren Umgebung habe die Immobilie für einen vierstelligen Preis ...

Thomas Kutschaty SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

NRW-Justizminister Toiletten-Putzen und Stadion-Verbote zur Ahndung von Straftaten

NRW-Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) hat eine deutliche Ausweitung der Möglichkeiten zur Ahndung von Straftaten gefordert. "Ich würde mir wünschen, ...

Weitere Schlagzeilen