Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Katarina "Kati" Witt

© über dts Nachrichtenagentur

18.03.2015

Katarina Witt Ich war eigentlich eine Werbebotschafterin der DDR

„Mich haben viele Dinge damals zutiefst verletzt.“

Berlin – Die ehemalige Eiskunstläuferin Katarina Witt sieht sich als eine Art ehemalige Werbebotschafterin der DDR: „Ich war eigentlich eine Werbebotschafterin, ein Testimonial, ohne dass ich mir dessen damals bewusst war“, sagte Witt im Interview mit dem „Zeit-Magazin“.

Als ehemaliges Aushängeschild eines Unrechtsstaats wolle sie aber nicht gelten: „Ich finde, dass es eine Anmaßung ist, über andere Biografien zu urteilen, Menschen zu verurteilen.“ Und sie fügte hinzu: „Vor allen Dingen, wenn das jemand tut, der in einem anderen Land, in einem anderen System, mit einer ganz anderen Freiheit aufgewachsen ist.“

Witt, eine der erfolgreichsten Eiskunstläuferinnen aller Zeiten, musste zur Wendezeit einige Diffamierungen einstecken: „Mich haben viele Dinge damals zutiefst verletzt“, erinnerte sich die Sportlerin.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/katarina-witt-ich-war-eigentlich-eine-werbebotschafterin-der-ddr-80576.html

Weitere Nachrichten

Daniela Katzenberger 2014

Katzenberger auf dem RTL-Spendenmarathon 2014 in Hürth © Michael Schilling / CC BY-SA 3.0

Daniela Katzenberger „Ich mache keine Werbung für irgendwelche Diät-Pillen“

Ein unseriöser Hersteller wirbt mit Daniela Katzenberger (30) für Schlank-Tabletten. Auf ihrer Facebook-Seite wehrt sich die TV-Blondine gegen diese ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Zahlen der Bundespolizei 20.000 Migranten an deutschen Außengrenzen abgewiesen

An Deutschlands Außengrenzen ist in diesem Jahr etwa 20.000 Migranten die Einreise verweigert worden. Das berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung" ...

Ben Salomo 2013

© QSO4YOU from Coburg, Germany / CC BY-SA 2.0

Ben Salomo „Die Hip-Hop-Szene ist antisemitisch verseucht“

Jonathan Kalmanovich ist der erste jüdische Rapper Deutschlands. Unter dem Künstlernamen Ben Salomo hat der 39-jährige Berliner jüngst sein Debüt-Album "Es ...

Weitere Schlagzeilen