Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

28.07.2010

Katalonien verbietet Stierkämpfe

Barcelona – In Barcelona haben Politiker des Regionalparlaments am Mittwoch mehrheitlich für ein Verbot von Stierkämpfen in Katalonien gestimmt. 68 der Parlamentarier stimmten für das Verbot, 55 sprachen sich dagegen aus. Die rund 20 Minuten andauernden Stierkämpfe werden vor allem von Tierschützern stark kritisiert.

Das Verbot wird ab dem ab 1. Januar 2012 in der Region Katalonien, in der zehn Prozent der spanischen Bevölkerung leben, in Kraft treten. Rund 40.000 Arbeitsplätze stehen deshalb in Gefahr. Das Verbot des Spektakels, das als typisch spanisch gilt, ist für katalanische Nationalisten auch ein Symbol für eine Abgrenzung zur spanischen Zentralregierung.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/katalonien-verbietet-stierkaempfe-12379.html

Weitere Nachrichten

EU-Fahne

© über dts Nachrichtenagentur

Nach G7-Gipfel Europaabgeordneter Brok sieht EU unter Handlungsdruck

Der Europaabgeordnete Elmar Brok (CDU) sieht die EU nach dem Misserfolg beim G7-Gipfel in Italien unter Handlungsdruck. "Wir müssen uns als EU ...

Bauer mit Traktor

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Landkreise wollen Ministerium für ländliche Entwicklung

Der Deutsche Landkreistag verlangt mehr Beachtung für den ländlichen Raum und dafür ein eigenes Ministerium nach der Bundestagswahl. "Vor allem müssen die ...

Seismograph bei der Aufzeichnung eines Erdbebens

© über dts Nachrichtenagentur

Indonesien Erdbeben der Stärke 6,5

Auf der indonesischen Insel Sulawesi hat sich am Montag ein Erdbeben mittlerer Stärke ereignet. Geologen gaben zunächst eine Stärke von 6,5 an. Diese Werte ...

Weitere Schlagzeilen