Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Kasabian: Tod auf der Achterbahn

© bang

03.01.2012

Kasabian Kasabian: Tod auf der Achterbahn

Die Musiker von Kasabian können sich nicht vorstellen, ganz normal zu sterben.

Frontmann Tom Meighan (‚Days Are Forgotten‘) ist sich der Tatsache bewusst, dass viele Rocker oft schon jung und unter eher ungewöhnlichen Umständen sterben. Wenn er es sich aussuchen könnte, dann würde er sein eigenes Ende gerne auf einem Jahrmarkt finden. „Ich kann mir vorstellen, in eine Achterbahn zu steigen und dann bei voller Fahrt raus zu fliegen“, sinniert der britische Rocker und ist sich sicher: „Das wäre eine ziemliche gute Art und Weise, die Welt zu verlassen – dein Adrenalin geht hoch und dann ist es vorbei. So sollte man abtreten.“

Auch sein Bandkollege, Serge Pizzorno, zieht es vor, auf außergewöhnliche Art und Weise die Welt zu verlassen: „Ich möchte etwas total Blödsinniges tun. Zum Beispiel ein Toaster in der Badewanne, oder ein Messer in den Toaster stecken, oder sowas.“ Meighan kommt daraufhin noch eine weitere Idee und er fügt hinzu: „Oder eine Herzattacke im Kino. Niemand würde es bemerken, weil alle lachen und Popcorn essen. Unglaublich.“

Gitarrist Pizzorno hat zudem auch zugegeben, dass er sogar manchmal Mordgedanken gegenüber Meighan hege, weil der Sänger ständig pfeifen würde. Dem ‚NME‘-Magazin gegenüber beschwert er sich: „Es ist wie eine Krankheit. Er pfeift einfach alles: Melodien, Vogelgezwitscher. Manchmal möchte man ihm eine Handgranate an den Kopf werfen.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© bang / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/kasabian-tod-auf-der-achterbahn-32774.html

Weitere Nachrichten

Polizei

© ank / newsburger.de

Getöteter Fünfjähriger in Viersen Jugendamt soll von Problemen in Familie gewusst haben

Im Fall des in Viersen gewaltsam ums Leben gekommenen Luca war den Behörden offenbar schon länger bekannt, dass es Probleme in der Familie des ...

Scary Clown

© Graeme Maclean - Flickr: bad clown / CC BY 2.0

NRW-Innenministerium „Horrorclowns sind sadistisch“

Das nordrhein-westfälische Innenministerium nimmt die Attacken der sogenannten Horrorclowns sehr ernst. "Es ist kein Spaß, andere Menschen verkleidet und ...

Frau Füße

© fraschei - Fotolia.com

Studie Deutschland hat weniger Sex – bis auf die Älteren

Zwei Drittel aller Deutschen sind sexuell aktiv - weniger als vor zehn oder 20 Jahren. Das liegt vor allem an der zunehmenden Unlust junger Singles. ...

Weitere Schlagzeilen