Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Olaf Scholz

© über dts Nachrichtenagentur

31.07.2017

Kartellaffäre Scholz fürchtet um Industriestandort Deutschland

Strengere Fahrverbote für Dieselfahrzeuge in Großstädten lehnte Scholz ab.

Hamburg – Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) sieht durch die Kartellaffäre in der Automobilindustrie den Standort Deutschland in Gefahr.

„Natürlich, die Automobilindustrie ist eine Leitindustrie in Deutschland. Rechnerisch ergibt sich unser Exportüberschuss allein durch den Ertrag dieser Branche“, sagte der SPD-Politiker dem „Handelsblatt“ (Montagsausgabe) als Antwort auf die Frage, ob er um den Industriestandort Deutschland fürchte.

Scholz mahnte die deutschen Autobauer, schnell einen Fahrplan für die Nachrüstung von Diesel-Fahrzeugen vorzulegen. „Es ist unbedingt erforderlich, beim geplanten Dieselgipfel am Mittwoch belastbare Zusagen der Hersteller zu erhalten. Wir brauchen spürbare Verbesserungen durch Nachrüstungen der betroffenen Diesel-Fahrzeuge. Die Stickoxidwerte müssen verringert werden, ohne dass der Kohlendioxidausstoß steigt“, sagte Scholz, der an dem Diesel-Gipfel teilnehmen wird.

Ohne Elektromobilität und saubere Luft in den Städten könne die deutsche Automobilindustrie nicht konkurrenzfähig bleiben. Strengere Fahrverbote für Dieselfahrzeuge in Großstädten lehnte Scholz jedoch ab. „Einfahrverbote für Dieselfahrzeuge sind eine sehr weitreichende Beschränkung, die ich mit großer Skepsis betrachte.“

Stattdessen würde es den Städten sehr helfen, wenn sie für Fahrzeuge mit hohen Laufleistungen, also Taxen, Mietwagen und Busse, striktere Emissionsstandards festlegen könnten. Verbraucher dürften dadurch finanziell aber nicht belastet werden, so Scholz.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/kartellaffaere-scholz-fuerchtet-um-industriestandort-deutschland-99955.html

Weitere Nachrichten

Wolfgang Bosbach

© über dts Nachrichtenagentur

CDU Bosbach will nach Hamburger Attentat Passpflicht für Asylbewerber

Nach dem Hamburger Attentat hat der CDU-Politiker Wolfgang Bosbach eine Passpflicht für Asylbewerber gefordert. "Wir haben in den letzten Monaten sowohl ...

Ein schwules Pärchen

© über dts Nachrichtenagentur

"Ehe für alle" Kramp-Karrenbauer hält an ablehnender Haltung fest

Die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) sorgt sich nach der Entscheidung für die "Ehe für alle" um gesellschaftliche Auswirkungen. ...

Olaf Scholz

© über dts Nachrichtenagentur

Scholz Unions-Steuerkonzept ohne Chance auf Umsetzung

Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) gibt dem Steuerkonzept der Union aufgrund der Mehrheitsverhältnisse im Bundesrat keine Chance. "Das Konzept ...

Weitere Schlagzeilen