Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

21.06.2010

Karstadt Übernahme durch Investor Berggruen droht das Aus

Berlin – Die Übernahme des Karstadt-Konzerns durch den Investor Berggruen ist noch nicht sicher, eventuell drohe dem Geschäft noch das Aus. Nachdem es nach wie vor keine Lösung im Streit um die Karstadt-Mieten gibt, hat der Betriebsratschef des Handelskonzerns, Hellmut Patzelt, jetzt ein neues Treffen des Gläubigerausschusses gefordert.

„Die Karstadt-Beschäftigten fragen mich als Mitglied des Gläubigerausschusses, wie es um die aktuellen Verhandlungen steht und erwarten entsprechende Antworten, die ich nicht geben kann“, sagte Patzelt der „Bild-Zeitung“. „Ich halte deshalb ein außerordentliches Treffen des Gläubigerausschusses für sinnvoll. Es kann nicht sein, dass wir am Ende der Verhandlungen zwischen Hightstreet und Berggruen ohne Käufer stehen und 25.000 Arbeitsplätze wieder in Gefahr sind“, so Patzelt weiter. Das Unternehmen dürfe nicht zerschlagen werden. Falls sich Investor Nicolas Berggruen und das Immobilien-Konsortium Hightstreet nicht einigen, würde der Karstadt-Verkauf platzen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/karstadt-uebernahme-durch-investor-berggruen-droht-das-aus-10998.html

Weitere Nachrichten

Autobahn

© über dts Nachrichtenagentur

Verkehrspolitik Auch CDU und SPD wollen härtere Strafen für Alltagsraser

Politiker von CDU und SPD unterstützen den Vorstoß der Grünen, Raser künftig deutlich härter zu bestrafen. "Ich halte die Tendenz des Vorschlags für ...

Bundesamt Verfassungsschutz Berlin

© Wo st 01 / CC BY-SA 3.0 DE

Verfassungsschutz CDU begrüßt Vorstoß der Grünen zur Zentralisierung

Die CDU hat den Vorstoß der Grünen zur Zentralisierung des Verfassungsschutzes grundsätzlich begrüßt. "Mehr Kooperation und Durchgriffsrechte des Bundes ...

Flüchtlinge auf der Balkanroute

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht EU-Länder nehmen jeden 13. Migranten aus Deutschland zurück

Die EU-Staaten nehmen nur jeden 13. Migranten aus Deutschland zurück, für deren Asylverfahren sie nach dem Dublin-Verfahren eigentlich zuständig sind. Das ...

Weitere Schlagzeilen