Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Karstadt Muenchen Weihnachtsschmuck

© Richard Huber / CC BY-SA 3.0

29.05.2015

Bericht Karstadt sieht Fortschritte bei der Sanierung

„Wir brauchen den Kaufhof nicht zum Überleben.“

Essen – Der Essener Warenhauskonzern Karstadt sieht Fortschritte bei der Sanierung. „Wir brauchen den Kaufhof nicht zum Überleben“, heißt es angesichts von Übernahmespekulationen in einem internen Schreiben an die Karstadt-Beschäftigten, das der in Essen erscheinenden Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ, Freitagausgabe) vorliegt. „Wir sind selbst sehr stark und eigenständig.“

Ergebnisverbesserungen seien „deutlich spürbar“ und an April-Geschäftszahlen abzulesen. Die Marge sei größer, die Personal- und Sachkosten seien gesunken. Das Ergebnis habe sich im Vergleich zum Vorjahreszeitraum „deutlich verbessert“. Auch die „Cash-Situation“ habe sich „um einen fast dreistelligen Millionenbetrag erhöht“.

Noch ist das Unternehmen aber in den roten Zahlen. Karstadt-Chef Stephan Fanderl hatte angekündigt, Karstadt müsse „im kommenden Geschäftsjahr in der Lage sein, wieder Geld zu verdienen“.

Unlängst war spekuliert worden, Karstadt-Eigentümer René Benko wolle auch die Metro-Tochter Kaufhof übernehmen. „Unser Eigentümer steht ohne Einschränkung zu Karstadt. Sein Interesse gilt einer nachhaltigen Gesundung unseres Unternehmens“, wird in dem aktuellen Mitarbeiter-Schreiben betont, aus dem die WAZ zitiert.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/karstadt-sieht-fortschritte-bei-der-sanierung-84187.html

Weitere Nachrichten

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Arbeitgeberpräsident Arndt Kirchhoff Wir machen keine Pfötchen vor Trump

Der Arbeitgeberfunktionär und Unternehmer Arndt Kirchhoff, sieht "ein bisschen verwirrt" aber gelassen auf das Verhalten des neuen US-Präsidenten. "Die ...

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen