Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Karstadt

© über dts Nachrichtenagentur

23.03.2014

Karstadt Sanierung mit dezentralen Rettungsmaßnahmen

„Wir starten jetzt gerade ein großes Projekt.“

Berlin – Die neue Karstadt-Chefin Eva-Lotta Sjöstedt setzt zur Sanierung der angeschlagenen Warenhauskette auf dezentrale Rettungsmaßnahmen. „Bislang hat die Zentrale in Essen entschieden, was in den 83 Filialen von Lübeck bis Konstanz in den Regalen steht. Das wollen wir anders machen. Denn die Mitarbeiter vor Ort wissen am besten über die Kundenwünsche Bescheid“, sagte Sjöstedt „Bild am Sonntag“.

Konkret kündigte sie an: „Wir starten jetzt gerade ein großes Projekt. Es geht dabei darum, dass die Mitarbeiter und Betriebsräte in den Filialen zusammen mit dem Filialleiter eine individuelle Strategie für ihr Warenhaus entwerfen. Denn die Karstadt-Häuser sind sehr unterschiedlich. Einige sind eher Nahversorger, wie München-Schwabing, andere locken unglaublich viele Touristen an, etwa Berlin Ku’damm. Es geht also um Fragen wie: Was ist Schwerpunkt der Produktpalette, welche Mode oder welches Porzellan wird angeboten?“

Auf hochbezahlte Unternehmensberater will Sjöstedt künftig verzichten: „Meine wichtigsten Berater sind meine Mitarbeiter und die Karstadt-Kunden. Ich habe jetzt schon 50 Filialen besucht und ich habe viel Vertrauen in die Belegschaft – wir machen das zusammen. Die Mitarbeiter werden Karstadt neu erfinden.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/karstadt-sanierung-mit-dezentralen-rettungsmassnahmen-70105.html

Weitere Nachrichten

MeinFernbus / Flixbus

© über dts Nachrichtenagentur

Schwämmlein Flixbus will 2017 rund 40 Millionen Fahrgäste transportieren

Der Fernbus-Marktführer Flixbus will im laufenden Jahr rund 40 Millionen Fahrgäste transportieren und spätestens im kommenden Jahr europaweit profitabel ...

Euroscheine

© über dts Nachrichtenagentur

Erbschafts- und Schenkungssteuer Fischer-Chef warnt vor Ausverkauf von Familienunternehmen

Der Mehrheitseigentümer der Unternehmensgruppe Fischer, Klaus Fischer, warnt vor einem drohenden Ausverkauf deutscher Familienunternehmen. Schuld seien vor ...

Wohnungen

© über dts Nachrichtenagentur

Studie Immobilienpreise entkoppeln sich weiter von Einkommen

Die Immobilienpreise in den deutschen Metropolen sind in den vergangenen Jahren so rasant gestiegen, dass sie sich von den verfügbaren Einkommen der ...

Weitere Schlagzeilen