Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

19.06.2010

Karstadt-Investor will Sport- und Premium-Häuser auslagern

Essen – Der mögliche Karstadt-Käufer, Nicolas Berggruen,könnte die insolvente Warenhauskette unter Umständen aufteilen. Laut seinem Konzept, das vergangene Woche vor dem Vermieterkonsortium Highstreet vorgestellt wurde, will er sieben Karstadtsports- und zwei Premium-Häuser in eine neue Gesellschaft überführen.

Für Irritation sorgt auch, dass Berggruens Konzept quasi auf den Plänen des bisherigen Karstadt-Sanierungsmanagements fußt. Ein Sprecher Berggruens bestätigt das, bezeichnete einen solchen Vorgang indes als „üblich“. Die Umstrukturierung habe strategische Gründe, ein Verkauf sei nicht geplant. Im Kreis der Gläubiger regen sich dennoch Zweifel, ob in der entscheidenden Gläubigersitzung vor zwei Wochen alles mit rechten Dingen abgelaufen ist. Durch seine Bekanntschaft mit dem bisherigen Karstadt-Chefsanierer Thomas Fox könnte Berggruen einen Wissensvorsprung gehabt haben, mutmaßt man bei Highstreet.

Andere Gläubiger sehen das ähnlich. In einem internen Vermerk wird daher Kritik an Insolvenzverwalter Klaus Hubert Görg laut. „Die Mitglieder des Gläubigerausschusses hatten bei der Ablehnung des Angebots von Highstreet nicht alle erforderlichen Informationen, bzw. wurden gezielt in die Irre geführt“, heißt es da. Kritik, die man beim Insolvenzverwalter nicht gelten lässt: „Alle drei Bieter hatten die gleichen, fairen Voraussetzungen, sich zu präsentieren. Der Gläubigerausschuss hatte genügend Zeit, alle Angebote intensiv zu prüfen“, sagt ein Sprecher.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/karstadt-investor-will-sport-und-premium-haeuser-auslagern-10941.html

Weitere Nachrichten

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Oppermann Trump-Rede war nationalistisch und abstoßend

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann hat die Antrittsrede von US-Präsident Donald Trump scharf kritisiert. "Ich fand die nationalistische ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Oppermann Gabriel kann Wahlkampf wie kein anderer

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann sieht in SPD-Chef Sigmar Gabriel den besten Wahlkämpfer seiner Partei. Eine Woche vor der Kür des ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

Schulz „Unaufgeregt mit Trump zusammenarbeiten“

Ex-EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) hat nach der Amtseinführung von US-Präsident Donald Trump zu einer unaufgeregten Zusammenarbeit aufgerufen. ...

Weitere Schlagzeilen