Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Karstadt dünnt Sortiment aus

© dapd

29.02.2012

Warenangebot Karstadt dünnt Sortiment aus

Firmenchef Jennings: „Der Händler muss für seine Kunden eine sinnvolle Vorauswahl treffen“.

Hamburg – Der Essener Kaufhauskonzern Karstadt schrumpft sein Warenangebot. „Wir hatten zu lange ein viel zu breites Sortiment“, sagte Firmenchef Andrew Jennings der „Financial Times Deutschland“ laut Vorabbericht. „Der Händler muss für seine Kunden eine sinnvolle Vorauswahl treffen, die das Einkaufen erleichtert.“ Die Abteilungen für Unterhaltungselektronik sollten aufgelöst und das Modesortiment verkleinert werden.

Jennings kündigte an, dass künftig jedes Jahr jede einzelne Marke auf Rentabilität überprüft werde. Was beim Kunden nicht ankomme, solle schneller als bisher ausgelistet werden.

Der Vorsitzende der Geschäftsführung kündigte ein hartes Geschäftsjahr an. Wetter, Konjunktur und Umbau belasteten das Geschäft. Der konjunkturelle Gegenwind werde die Gesundung möglicherweise weiter verzögern.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/karstadt-duennt-sortiment-aus-43014.html

Weitere Nachrichten

Heizkraftwerk

© über dts Nachrichtenagentur

Emissionsrechtehandel-Reform Stahlindustrie fürchtet „Kahlschlag“

Die geplante Reform des Emissionsrechtehandels in der EU hat für Entsetzen in Europas Stahlindustrie gesorgt. Standorte und Jobs seien in Gefahr, warnen ...

Bahn-Zentrale

© über dts Nachrichtenagentur

Pofalla Deutsche Bahn will künftig vor allem in China wachsen

Die Deutsche Bahn (DB) setzt nach Informationen der "Welt" für ihr künftiges Wachstum auf China. Dort will der DB-Konzern in größerem Umfang in das ...

MeinFernbus / Flixbus

© über dts Nachrichtenagentur

Schwämmlein Flixbus will 2017 rund 40 Millionen Fahrgäste transportieren

Der Fernbus-Marktführer Flixbus will im laufenden Jahr rund 40 Millionen Fahrgäste transportieren und spätestens im kommenden Jahr europaweit profitabel ...

Weitere Schlagzeilen