Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Karstadt

© über dts Nachrichtenagentur

03.09.2013

Karstadt-Chef Jennings Unternehmen mit Umsatzplus auf gutem Weg

„Wir haben nach wie vor einen weiten Weg vor uns.“

Essen – Der scheidende Karstadt-Chef Andrew Jennings sieht die Essener Warenhauskette auf einem guten Weg. Wie die „Westdeutsche Allgemeine Zeitung“ (Mittwochsausgabe) berichtet, sagte Jennings am Dienstag vor Mitarbeitern in der Unternehmenszentrale, der Umsatz von Karstadt sei im August um 5,6 Prozent gestiegen – ein Plus von 11,5 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Die Zahlen sind allerdings bereinigt. In seiner Rechnung berücksichtigte Jennings, dass viele Multimedia-, Beleuchtungs- und Gardinenabteilungen in den Karstadt-Filialen geschlossen worden sind.

Jennings erklärte, Umsatzbringer seien vor allem Kinderbekleidung, Männerjacken und Kinderschuhe gewesen. „Wir haben nach wie vor einen weiten Weg vor uns, und es ist nun unsere Aufgabe, das Geschäft profitabel zu machen“, sagte Jennings mit Blick auf die Karstadt-Sanierung. „Wir haben erst vor zwei Jahren diesen Marathon gestartet.“ Damit sei erst die Hälfte der Wegstrecke absolviert.

Jennings steht seit Anfang 2011 an der Spitze von Karstadt. In vier Monaten endet sein Vertrag als Firmenchef.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/karstadt-chef-jennings-unternehmen-mit-umsatzplus-auf-gutem-weg-65431.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen