Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Marktfrauen tanzen auf dem Viktualienmarkt

© dapd

12.02.2013

Karneval Marktfrauen tanzen auf dem Viktualienmarkt

Auch Neubauer dabei.

München – Trotz Schneefalls und trübem Wetter haben Tausende den Tanz der Marktweiber auf dem Münchner Viktualienmarkt verfolgt. Bei der traditionsreichen Faschingsveranstaltung am späten Dienstagvormittag nahm dieses Jahr auch die Schauspielerin Christine Neubauer teil. Das Bayerische Fernsehen machte mit ihr Aufnahmen für die ARD-Serie „München 7“.

Neubauer nahm an der Anfangsformation – der sogenannten „Linie 8“ – teil und tanzte zum Schluss noch einmal mit. Dazwischen zeigten die Marktfrauen mehrere einstudierte Tänze. Wegen des Schneefalls war es auf der Bühne recht glatt, sodass die Tänzerinnen teilweise ins Rutschen gerieten.

Im Vorfeld hatte es bei den Marktfrauen wegen Neubauers Auftritt Unmut gegeben. „Mit Star-Allüren ist sie bei uns am falschen Fleck“, hatte die 59-jährige Obst- und Gemüsestand-Betreiberin, Christl Lang, der „Bild“-Zeitung (Dienstagausgabe) gesagt. „Das ist unser Tag! Wir brauchen sie nicht dabei zu haben.“

Der Brauch des Markttanzes hat eine lange Tradition und geht auf den Beginn des 19. Jahrhunderts zurück.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/karneval-marktfrauen-tanzen-auf-dem-viktualienmarkt-60053.html

Weitere Nachrichten

Hermann Gröhe CDU 2014

© J.-H. Janßen / CC BY-SA 3.0

Behandlungen im Ausland Krankenkassen könnten 18 Milliarden sparen

328 Milliarden kosten deutsche Patienten pro Jahr - Tendenz steigend. Eine Studie zeigt: Die Krankenkassen könnten 18 Milliarden Euro sparen, wenn sie ...

Rainer Wendt

© Hobbes1500 / CC BY-SA 3.0

Polizeigewerkschafts-Chef Wendt „Ich will die AfD klein halten“

Der Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), Rainer Wendt, wehrt sich gegen Vorwürfe, die Polizei würde von rechtem Gedankengut unterwandert. "In ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Getöteter Fünfjähriger in Viersen Jugendamt soll von Problemen in Familie gewusst haben

Im Fall des in Viersen gewaltsam ums Leben gekommenen Luca war den Behörden offenbar schon länger bekannt, dass es Probleme in der Familie des ...

Weitere Schlagzeilen