Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Generalbundesanwalt

© über dts Nachrichtenagentur

30.07.2019

Bundesanwaltschaft Razzien gegen Rechtsextremisten in vier Bundesländern

Unter anderem sollte geklärt werden, ob die Beschuldigten über Waffen verfügen.

Karlsruhe – Im Sachsen-Anhalt, Hessen, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen hat die Bundesanwaltschaft am Dienstag Wohnungen von mutmaßlichen Rechtsextremisten durchsuchen lassen.

Betroffen seien sechs namentlich bekannte Beschuldigte sowie vier nicht tatverdächtige Personen, teilte die Karlsruher Behörde mit. Festnahmen seien bislang nicht erfolgt. Die Beschuldigten stehen in dem Verdacht, eine kriminelle Vereinigung gegründet und sich an ihr mitgliedschaftlich beteiligt zu haben.

Nach dem bisherigen Ergebnis der Ermittlungen eine die Beschuldigten eine rechtsextremistische Gesinnung, so die Bundesanwaltschaft. Vor diesem Hintergrund sollen sie im Jahr 2018 innerhalb der Gruppierung „Wolfsbrigade“ die Untergruppierung „Sturmbrigade“ gebildet haben. Diese soll die Aufgabe eines „bewaffneten Arms“ der Gruppierung „Wolfsbrigade“ haben.

Erklärtes Ziel der Gruppierung sei das „Wiedererstarken eines freien Vaterlandes“ nach dem „germanischen Sittengesetz“, hieß es. Es bestehe der Verdacht, dass diese Ziele auch mittels Gewalttätigkeiten durchgesetzt werden sollten.

Die Durchsuchungen von Dienstag dienten Behördenangaben zufolge dazu, die bestehenden Verdachtsmomente zu objektivieren. Unter anderem sollte geklärt werden, ob die Beschuldigten über Waffen verfügen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/karlsruhe-razzien-gegen-rechtsextremisten-in-vier-bundeslaendern-114841.html

Weitere Meldungen

Frankfurt / Main - Hauptbahnhof

© über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt Motiv nach Bahnsteig-Attacke weiter unklar

Nach der tödlichen Attacke am Frankfurter Hauptbahnhof ist das Motiv des Tatverdächtigen weiter unklar. Der Mann habe sich immer noch nicht geäußert, sagte ...

Passagiere im Lübeck Hbf

© über dts Nachrichtenagentur

Wendt Keine „hundertprozentige Sicherheit“ an Bahnhöfen

Der Bundesvorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft, Rainer Wendt, hält hundertprozentige Sicherheit an deutschen Bahnhöfen für unmöglich: "Wir können ...

Festnahme mit Handschellen

© über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt Mann stößt Kind vor ICE – Motiv unklar

Nachdem ein Kind am Montagvormittag am Frankfurter Hauptbahnhof vor einen einfahrenden ICE gestoßen und dabei getötet wurde, ist das Motiv des Täters noch ...

Frankfurt Kind stirbt nach Stoß vor ICE

Das Kind, welches am Montagvormittag am Frankfurter Hauptbahnhof vor einen einfahrenden ICE gestoßen wurde, ist an seinen Verletzungen gestorben. Das ...

Bericht Kind in Frankfurt vor ICE gestoßen

Am Frankfurter Hauptbahnhof ist am Montagvormittag ein Kind vor einen einfahrenden ICE gestoßen worden. Es sei überrollt worden, berichtet die ...

Sachsen-Anhalt 22-Jähriger belästigt Frauen und pinkelt in Bus

Auf einer Busfahrt in Sachsen-Anhalt ist es bereits am Samstagabend zu einer ungewöhnlich krassen Belästigung gekommen. Wie die Polizei am Sonntag ...

Fahndungsaufruf LKA Niedersachsen prüfte 1.550 Hinweise zu Ex-RAF-Terroristen

Im Rahmen jahrelanger Ermittlungen gegen drei frühere Linksterroristen hat das Landeskriminalamt Niedersachsen (LKA) seit Mai 2016 insgesamt 1.550 Hinweise ...

Bericht Fall Franco A. bleibt Belastung für Bundeswehr

Die Terrorermittlungen gegen den Bundeswehr-Offizier Franco A. gehen laut eines Zeitungsberichts weiter. Der 3. Strafsenat des Bundesgerichtshofes in ...

Bericht Große Unterschiede im Umgang mit „Feindeslisten“

Die Polizei hat noch immer keine einheitlichen Regeln zum Umgang mit sogenannten "Feindeslisten". Das berichtet das ARD-Magazin "Fakt" unter Berufung auf ...

Cuxhaven Todesfall auf Deichbrand-Festival

Auf dem Deichbrand-Festival bei Cuxhaven hat es am Wochenende einen Todesfall gegeben. Am Sonntagmorgen wurde eine 26-jährige Teilnehmerin leblos in ihrem ...

Zunehmende Unfälle Polizeigewerkschaft für Begrenzung der Zahl von Miet-E-Scootern

Der Vorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), Rainer Wendt, hat Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) aufgefordert, angesichts der ...

NRW Razzia gegen islamistische Gefährder

Im Raum Düren sowie in Köln hat die nordrhein-westfälische Polizei am frühen Donnerstagmorgen Wohnungen von Gefährdern aus dem islamistischen Umfeld durchsucht. ...

Bericht Weniger Tote durch Polizeikugeln

Polizisten in Deutschland haben im vergangenen Jahr bei Einsätzen elf Menschen erschossen. Im Jahr 2017 hatte die Zahl noch bei 14 Toten gelegen, berichtet ...

Fall Lügde 49-Jähriger zu zwei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt

Das Landgericht Detmold hat im Prozess um den Missbrauchsfall Lügde einen 49-jährigen Mann zu einer Haftstrafe von zwei Jahren auf Bewährung verurteilt. ...

Rechtspopulistische Strömungen GdP regt mehr politische Bildung für Polizisten an

Um Sympathien für rechtsextreme und rechtspopulistische Strömungen innerhalb der Polizei entgegenzuwirken, hat die Gewerkschaft der Polizei (GdP) mehr ...

Jahresbericht Polizei beschlagnahmt fast 1.600 Schusswaffen an Flughäfen

Die Beamten der Bundespolizei haben bei ihren gut 88 Millionen Luftsicherheitskontrollen an 14 deutschen Flughäfen im Jahr 2018 genau 404.381 "verbotene ...

Polizei Gewerkschaften kritisieren verpflichtende Video-Vernehmungen

Die verpflichtenden Video-Vernehmungen ab Januar sorgen bei vielen Polizeidienstellen und Gewerkschaften für Ärger. "Nur ein kleiner Teil der Behörden ist ...

Lindenberg 56-Jähriger bei Auseinandersetzung in Wohnung getötet

In Lindenberg im schwäbischen Landkreis Lindau ist in der Nacht zu Sonntag ein 56 Jahre alter Mann nach einer Auseinandersetzung in einer Wohnung ums Leben ...

Bericht Bundespolizei fädelte Abschiebung von Bremer Clan-Chef ein

Der Präsident der Bundespolizei, Dieter Romann, hat die Abschiebung eines berüchtigten Bremer Clan-Chefs mit dem Chef des libanesischen ...

Nach Blitzer-Urteil Jenoptik will Lasermessgeräte umrüsten

Nach dem Urteil des Saarländischen Verfassungsgerichtshofs, wonach Geschwindigkeitsmessungen im Straßenverkehr ohne überprüfbare Messdaten nicht ...

No-Deal-Brexit NRW-Polizei warnt vor Sicherheitsrisiko

Die Polizei in NRW befürchtet im Falle eines ungeregelten britischen EU-Austritts Sicherheitsrisiken. "Ein ungeregelter Brexit legt den polizeilichen ...

Bericht „Revolution Chemnitz“ hatte Zugriff auf Daten der Antifa-Szene

Die rechte Gruppe "Revolution Chemnitz" hat offenbar Zugriff auf eine große Menge Daten der Antifa-Szene gehabt. Fünf der acht inhaftierten Neonazis, die ...

Mordfall Susanna Angeklagter zu lebenslanger Haft verurteilt

Im Fall der getöteten Susanna F. ist der Angeklagte Ali B. zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt worden. Das geht aus dem Urteil des Wiesbadener ...

Bericht GSG9 jetzt auch in Berlin stationiert

Die GSG9 hat seit diesem Monat dauerhaft Kräfte in der Hauptstadt stationiert. Das berichtet das ARD-Hauptstadtstudio. Damit hat der Eliteverband der ...

E-Scooter Gewerkschaft der Polizei regt Helmpflicht an

Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) hat eine Helmpflicht für die Nutzer von E-Scootern ins Gespräch gebracht. "Zum eigenen Schutz sollte für das Tragen ...

Netzentgelte Bundesgerichtshof entlastet Strom- und Gaskunden

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat einem weiteren Anstieg der Netzentgelte bei Strom und Gas vorerst einen Riegel vorgeschoben. Die Karlsruher Richter ...

Bericht Trauma-Ambulanz für Richter in NRW bleibt bestehen

Richter und Beamte der Justiz- sowie Finanzverwaltung in NRW sollen auch künftig psychosoziale Betreuung durch Polizisten in Anspruch nehmen können, um ...

Lübcke-Mord Verfassungsschutz sieht überregionale Vernetzungen

Der Verfassungsschutz hat Erkenntnisse über weit über die Region reichende rechtsextremistische Netzwerke im nordhessischen Umfeld des Mordes am Kasseler ...

GdP Malchow will Statistik über Rechtsextremismus bei Polizei

Der Bundesvorsitzende der Gewerkschaft der Polizei (GdP), Oliver Malchow, hat sich dafür ausgesprochen, rechtsextremistische Tendenzen innerhalb der ...

DPolG Polizei kritisiert Grünen-Vorstoß zu Extremismusfällen

Der Vorsitzende der Bundespolizeigewerkschaft (DPolG), Ernst G. Walter, hat mit scharfer Kritik auf die Forderung der Grünen reagiert, rechtsextremistische ...

Vernehmungsprotokolle Rechtes Terrornetzwerk „Nordkreuz“ plante politische Morde

Das rechtsextremistische Netzwerk "Nordkreuz" hat auf seinen "Todeslisten" Namen und Adressen von politischen Gegnern aus ganz Deutschland gesammelt. Das ...

Ermittlungskommission "Eichwald" Neuer Beschuldigter im Missbrauchsfall Lügde

Im Missbrauchsfall Lügde ist ein weiterer Mann ins Visier der Ermittler gerückt. Der 57-Jährige sei durch die Vernehmung eines minderjährigen Opfers in den ...

BGH Kein Rechtsmissbrauch bei Umwelthilfe

Die Klagen und Abmahnungen der Deutschen Umwelthilfe (DUH) sind kein Rechtsmissbrauch. Das geht aus einem Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) in Karlsruhe ...

Weitere Nachrichten