Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

11.09.2010

Kardinal Walter Kasper beklagt aggressiven Atheismus in England

Berlin – Wenige Tage vor dem Papstbesuch in Großbritannien hat der emeritierte deutsche Kurienkardinal Walter Kasper einen neuen, aggressiven Atheismus in England beklagt. „Ja, vor allem in England ist ein aggressiver Neuatheismus verbreitet. Wenn Sie etwa bei British Airways ein Kreuz tragen, werden sie benachteiligt“,sagte der 77-Jährige im Interview mit dem Nachrichtenmagazin „Focus“. Über die Ökumene mit den Anglikanern sagte Kasper, der Papst „will an dem schwierigen Dialog arbeiten“.

Kaspar wird Benedikt XVI. bei seiner Reise vom 16. bis zum 19. September begleiten. Die geplante Seligsprechung von Kardinal John Henry Newman, der zum katholischen Glauben übertrat, hält Kasper für ein großes Ereignis für die angelsächsische Kultur. Er glaube nicht, „dass die Seligsprechung zu ökumenischen Verwerfungen führen“ werde.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/kardinal-walter-kasper-beklagt-aggressiven-atheismus-in-england-14835.html

Weitere Nachrichten

Kind

© Alvesgaspar / CC BY-SA 3.0

Misshandlung von Heimkindern Missbrauchskommission verlangt mehr Aufklärungswillen

Die Frankfurter Sozialpädagogikprofessorin Sabine Andresen fordert mehr Aufklärungswillen bei der Misshandlung von Heimkindern in den vergangenen ...

Aiman Mazyek - Zentralrat der Muslime 2015

© Christliches Medienmagazin pro / CC BY 2.0

Zentralrat der Muslime Mazyek nach eigenen Angaben auf „ISIS-Todesliste“

Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek, wird nach eigenen Angaben von der Terrororganisation "Islamischer Staat" gejagt - und eine ...

Wohnungsanzeigen

© über dts Nachrichtenagentur

Studie Ausländer werden bei Wohnungssuche benachteiligt

Menschen mit ausländischen Namen werden laut einer Studie bei der Wohnungssuche in Deutschland benachteiligt. Der Untersuchung des "Spiegels" und des ...

Weitere Schlagzeilen