Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

21.07.2010

Kapstadt 10 Meter langer Wal springt auf Yacht

Kapstadt – Im Kapstadt ist am Mittwochnachmittag ein 10 Meter langer Glattwal auf das Boot zweier Segler gesprungen. Diese Spezies ist für ihre schlechte Seekraft bekannt. Nachdem der Meereskoloss die etwa gleich große Yacht des Ehepaares scheinbar als Artgenossen gehalten hat, setzte er zu seinem Hechtsprung an.

Die beiden Opfer berichteten in einem BBC-Interview, dass der Wal zunächst 100 Meter vor ihrem Boot auftauchte und mit seiner Schwanzflosse auf das Wasser schlug. Dieses Verhalten ist nach Meinung von Meeresforschern typisch für das Kommunikationsverhalten unter Walen. Anschließend tauchte der Meeressäuger ab und schnellte Sekunden später aus dem Wasser direkt auf die Yacht zu. Instinktiv begaben sich die beiden erfahrenen Segler nach eigenen Angaben auf ihrem Boot in Sicherheit. Außer einem Materialschaden von rund 15.000 Euro ist bei diesem Segelabenteuer an der südafrikanischen Küste niemand zu Schaden gekommen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/kapstadt-10-meter-langer-wal-springt-auf-yacht-12163.html

Weitere Nachrichten

Wladimir Putin

© Kremlin.ru / CC BY 3.0

SPD Erler warnt vor „problematischem“ Deal zwischen Trump und Putin

Der Russlandbeauftragte der Bundesregierung, Gernot Erler (SPD), warnt davor, dass es unter dem neuen US-Präsidenten Donald Trump zu einem fragwürdigen ...

Jean Asselborn

© Michał Koziczyński - Senat Rzeczypospolitej Polskiej / CC BY-SA 3.0 PL

Asselborn Briten denken an ihre Zukunft, nicht an Europa

Der luxemburgische Außenminister, Jean Asselborn, kritisiert im phoenix-Interview den Kurswechsel Großbritanniens in der Nahostpolitik. Nach der ...

Gernot Erler SPD 2015

© Jörgens.mi / CC BY-SA 3.0

Hacker-Attacken Russlandbeauftragter Erler warnt Moskau vor Folgen

Der Russlandbeauftragte der Bundesregierung, Gernot Erler (SPD), hat dazu geraten, sich zur Abwehr russischer Hacker-Attacken nicht nur auf technische ...

Weitere Schlagzeilen