Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Kanzlerkandidatenwahl: DGB-Chef will sich nicht einmischen

© DGB

14.12.2011

Kanzlerkandidatur Kanzlerkandidatenwahl: DGB-Chef will sich nicht einmischen

Berlin – Der Chef des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB), Michael Sommer, will sich in die Kanzlerkandidatenwahl der SPD nicht einmischen. Das sagte er der Zeitung „Neue Westfälische“.

In der Vergangenheit hatte der DGB-Chef einige Vorbehalte gegenüber dem möglichen Bewerber Peer Steinbrück erkennen lassen, aber davon will Sommer nun nichts mehr wissen.

„Wer Spitzenkandidat der SPD 2013 sein wird, muss die SPD selbst entscheiden. Ich mische mich nicht in die Personalentscheidungen ein. Wir werden bei beiden Volksparteien darauf drängen, dass sich die Interessen der Arbeitnehmer in Programmatik und praktischer Politik wiederfinden“, sagte Sommer der Zeitung.

Trotz einer wiedergewonnen Nähe zur SPD werde es 2013 keine Wahlaussage des DGB geben: „Wir werden keine Wahlempfehlung aussprechen. Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter sind mündige Menschen, die brauchen keine Empfehlung. Wir sind als DGB parteipolitisch unabhängig. Wir schieben Inhalte nach vorne, aber keine parteipolitischen Präferenzen“, so Sommer.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/kanzlerkandidatenwahl-dgb-chef-will-sich-nicht-einmischen-31291.html

Weitere Nachrichten

Konstantin von Notz Grüne 2009

© Konstantin von Notz / CC BY-SA 3.0

Fall Amri Grüne skeptisch gegenüber Untersuchungsausschuss

Der stellvertretende Vorsitzende der Grünen-Fraktion im Bundestag, Konstantin von Notz, hat skeptisch auf die mögliche Einsetzung eines ...

Wolfgang Bosbach CDU 2014

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY 4.0

CDU Bosbach „überrascht“ von Steinbachs Partei-Austritt

Der CDU-Abgeordnete Wolfgang Bosbach hat sich "überrascht" vom Austritt der langjährigen CDU-Abgeordneten Erika Steinbach aus der Partei gezeigt. "Ich habe ...

Erika Steinbach CDU

© Deutscher Bundestag / CC BY-SA 3.0 DE

Partei-Austritt CDU-Bundestagsabgeordnete Motschmann kritisiert Steinbach

Die Bremer CDU-Bundestagsabgeordnete Elisabeth Motschmann hat Erika Steinbach scharf für deren Austritt aus der CDU kritisiert. In einem Gastbeitrag für ...

Weitere Schlagzeilen