Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

25.06.2010

Kanzlerin Merkel stößt bei G8 auf breiten Widerstand

Huntsville – Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ist mit ihren Forderungen beim G8-Gipfel in Kanada wie erwartet auf breiten Widerstand gestoßen. So gut wie vom Tisch ist die Forderung nach einer sogenannten globalen Bankenabgabe. Die Europäer wollen die Finanzbranche an den Milliardenkosten der Wirtschaftskrise beteiligen. Nicht nur Industrieländer, sondern auch Schwellenländer sehen diese Abgaben aber skeptisch, ihre Banken waren nicht so stark beteiligt wie die europäischen.

Im Entwurf der G20-Abschlusserklärung wird dann auch von einer Bankenabgabe keine Rede sein. Die USA machen gegen den Sparkurs der Europäer mobil. Die Wirtschaft benötige eher Finanzspritzen, zur Not durch neue Schulden, damit sie wieder Wachstumsraten verzeichnen kann, so die Position der Amerikaner. Berlin wiederum hatte argumentiert, den Staatshaushalt stabilisieren zu müssen, bevor man weiter in die Wirtschaft investieren könne.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/kanzlerin-merkel-stoesst-bei-g8-auf-breiten-widerstand-11251.html

Weitere Nachrichten

BMW

© über dts Nachrichtenagentur

Elektroauto BMW kontert Tesla

Der BMW-Konzern will auf der Branchenmesse IAA im September den 3er-BMW als Elektroauto vorstellen. Das Auto soll eine Reichweite von mindestens 400 ...

Bauarbeiter

© über dts Nachrichtenagentur

Geschäftsklima Ifo-Index zeigt weiter hohe Einstellungsbereitschaft

Die deutsche Wirtschaft startet so optimistisch ins zweite Halbjahr wie nie zuvor. So ist der Geschäftsklimaindex des Münchener Ifo-Instituts Ende Juni auf ...

Senioren in einer Fußgängerzone

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht EU will private Altersvorsorge vereinheitlichen

Die EU-Kommission will europäische Regeln für die private Altersvorsorge erlassen. "Wir wollen einen europäischen Qualitätsstandard für ...

Weitere Schlagzeilen