Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Kampf um Präsidentschaftskandidatur

© AP, dapd

17.01.2012

Wahlen Kampf um Präsidentschaftskandidatur

Gingrich und Perry nehmen weiter Romneys Vergangenheit ins Visier.

Martle Beach/USA – Die republikanischen Präsidentschaftsbewerber Newt Gingrich und Rick Perry haben ihren derzeit aussichtsreichsten Konkurrenten Mitt Romney erneut scharf angegriffen. Im Mittelpunkt stand dabei Romneys Vergangenheit als Chef der Investmentfirma Bain Capital. Der Konzern habe Unternehmen mit einem enormen Schuldenberg zurückgelassen und sie innerhalb weniger Jahre bankrottgehen lassen, sagte Gingrich am Montag in einer im Fernsehen übertragenen Debatte in South Carolina, wo am Samstag die nächste Vorwahl stattfindet.

Perry rief Romney dazu auf, seine Steuererklärungen offenzulegen. Die Amerikaner hätten das Recht, zu erfahren, wie er sein Geld verdient habe, erklärte er. Romney hielt dagegen und erklärte, Bain Capital habe zum Wachstum von Unternehmen und Jobs beigetragen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/kampf-um-prasidentschaftskandidatur-34506.html

Weitere Nachrichten

Tastatur

© über dts Nachrichtenagentur

"WannaCry" De Maizière will IT-Sicherheitsgesetz verschärfen

Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) will als Konsequenz des weltweiten Angriffs durch den Kryptotrojaner "WannaCry" das IT-Sicherheitsgesetz ...

Sigmar Gabriel

© über dts Nachrichtenagentur

Cavusoglu Gabriel am Montag zu Gesprächen über Incirlik in der Türkei

Bundesaußenminister Sigmar Gabriel reist am Montag zu Gesprächen über den Luftwaffenstützpunkt Incirlik in die Türkei. Das teilte der türkische ...

Hamburg

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Scholz rechnet mit Erfolg des G20-Gipfels in Hamburg

Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) ist zuversichtlich, dass der G20-Gipfel am 7. und 8. Juli in Hamburg ein Erfolg wird. Er sei "ein wichtiges ...

Weitere Schlagzeilen