Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Syrien - Aleppo

© Obersachse / CC BY-SA 3.0

29.11.2016

Kampf um Aleppo SPD warnt vor vorschnellen Schlüssen

„Der Frieden lässt sich nicht militärisch erzwingen.“

Osnabrück – Bezugnehmend auf die jüngsten Erfolge des Assad-Regimes im Kampf um die syrische Großstadt Aleppo warnt Niels Annen, außenpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, vor vorschnellen Schlüssen daraus. In einem Gespräch mit der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Dienstag) sagte Annen: „Der Frieden lässt sich nicht militärisch erzwingen.“

Der drohende Fall von Aleppo wäre zwar „ein Triumph für Machthaber Baschar al-Assad und den russischen Präsidenten Wladimir Putin und eine Schande für die Weltgemeinschaft“, so Annen. Allerdings gehe damit nicht zwingend eine Wende in dem Konflikt einher. „Wer in Moskau oder Damaskus glaubt, mit dem Fall der Stadt sei der Krieg in Syrien entschieden, der irrt gewaltig“, warnte der Außenpolitik-Experte der SPD.

Annen fordert Rückkehr zu politischen Verhandlungen

Mit Blick auf den jahrelang andauernden, blutigen Konflikt habe die Rückkehr zu Gesprächen Priorität: „Der UN-Sondersandte Staffan de Mistura braucht mehr denn je unsere Unterstützung für einen Waffenstillstand und die Rückkehr zu politischen Verhandlungen“, forderte Annen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/kampf-um-aleppo-spd-warnt-vor-vorschnellen-schluessen-95602.html

Weitere Nachrichten

Frank-Walter Steinmeier

© Arne List / CC BY-SA 3.0

Ischinger Steinmeier im Bellevue ist eine klare Win-Win-Situation

Frank-Walter Steinmeier im Präsidentenamt ist nach Ansicht des Chefs der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, "eine klare Win-Win-Situation". ...

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Ischinger Trump macht mir Angst

Der Chef der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, blickt mit großer Sorge nach Amerika. "Trump macht mir Angst", sagte der Diplomat dem ...

Sicherheitskonferenz am 01.02.2014 in München. Foto: Tobias Kleinschmidt

© Kleinschmidt / MSC / CC BY 3.0 de

Schulz „Steinmeier wird als Präsident Brücken bauen“

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat die bevorstehende Wahl von Frank-Walter Steinmeier zum Bundespräsidenten als "Glücksfall" bezeichnet. "Frank-Walter ...

Weitere Schlagzeilen