Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Frank-Walter Steinmeier

© über dts Nachrichtenagentur

16.10.2014

Kampf gegen "IS" Steinmeier schließt Waffenlieferungen an PKK aus

„Die Frage stellt sich nicht, solang die PKK der Türkei mit neuer Gewalt droht.“

Berlin – Bundesaußenminister schließt im Kampf gegen die Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) Waffenlieferungen an die in Deutschland verbotene Kurdische Arbeiterpartei PKK weiter aus. „Die Frage stellt sich nicht, solang die PKK der Türkei mit neuer Gewalt droht“, so Steinmeier am Donnerstag in einem Interview über den Kurznachrichtendienst Twitter.

Zuvor hatte Unionsfraktionschef Volker Kauder (CDU) Waffenlieferungen an die PKK nicht mehr ausgeschlossen. Es könne nicht die Lösung sein, zuzuschauen, wie der IS wichtige Grenzstädte einnehme und sich immer mehr zu einer Bedrohung der weltweiten Sicherheit entwickle, sagte Kauder „Spiegel Online“. Das ginge allerdings „sicher nicht gegen die Türkei, sondern nur mit ihr“.

Derzeit liefert Deutschland Waffen an die kurdischen Peschmerga-Kämpfer im Nordirak.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/kampf-gegen-is-steinmeier-schliesst-waffenlieferungen-an-pkk-aus-73723.html

Weitere Nachrichten

SPD

© gemeinfrei

SPD Seeheimer Kreis stützt Agenda-Kurs von Kanzlerkandidat Schulz

Der konservative SPD-Flügel "Seeheimer Kreis" stützt die von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz geplanten Korrekturen an der Agenda 2010. "Das sind ...

Cem Özdemir Grüne 2013

© gruene.de / Sedat Mehder / CC BY 3.0

Grüne Özdemir fordert „klare Kante“ gegen Erdogan-Anhänger

Angesichts der jüngsten Großkundgebung für den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Oberhausen hat Grünen-Chef Cem Özdemir die SPD und die Union ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Weitere Schlagzeilen