Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

US-Kampfflugzeuge an Bord eines Flugzeugträgers

© über dts Nachrichtenagentur

27.09.2014

Kampf gegen "IS" Neue US-geführte Luftschläge in Syrien und dem Irak

Ein hochrangiges Mitglied des IS-Führungskreises soll ums Leben gekommen sein.

Washington – Die US-geführte Allianz hat am Samstag neue Luftangriffe auf Stellungen der radikal-sunnitischen Miliz „Islamischer Staat“ (IS) geführt. Zuvor hatten Großbritannien, Dänemark und Belgien angekündigt, sich an den Luftschlägen zu beteiligen.

Nach Angaben des US-Militärs wurden vier Panzer in Syrien zerstört, auch im Irak habe man gepanzerte Fahrzeuge beschossen. Daneben wurden Ölraffinerien und Kommandozentren angegriffen. Ein hochrangiges Mitglied des IS-Führungskreises soll bei den Angriffen ums Leben gekommen sein.

Unterdessen setzte die Miliz ihren Vormarsch auf die nordsyrische Großstadt Ain al-Arab nahe der türkischen Grenze fort. Zehntausende Menschen flohen aus der mehrheitlich von Kurden bewohnten Stadt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/kampf-gegen-is-neue-us-gefuehrte-luftschlaege-in-syrien-und-dem-irak-72634.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlingslager

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Wieder mehr Flüchtlinge über „Mittelmeerroute“

Die Zahl der Flüchtlinge über das Mittelmeer hat wieder zugenommen. Zwischen Jahresbeginn und dem 22. Juni registrierte Italien 71.978 Neuankömmlinge, die ...

Flughafen Leipzig/Halle

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Bundesregierung sagt Abschiebeflug nach Afghanistan ab

Die Bundesregierung hat laut eines Berichts von "Spiegel Online" einen für kommenden Mittwoch geplanten Abschiebe-Flug für abgelehnte Asylbewerber ...

Bundeswehr-Panzer "Marder"

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Nato-Generalsekretär unterstützt Bundeswehrreform

Nach Ansicht von Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg bewegt sich Deutschland bei der Übernahme von Lasten in der Nato in die richtige Richtung. ...

Weitere Schlagzeilen