Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

Kampf auf dem Browser-Markt

© Robert Scoble / flickr.com, Lizenz: CC-BY

07.02.2012

Google Chrome für Android Kampf auf dem Browser-Markt

Google bringt “Chrome” auf Handys.

Berlin – Im Kampf um die Vorherrschaft auf dem Markt der Internet-Browser eröffnet Google die nächste Runde. Fortan können auch Nutzer von Handys und handlichen Tablet-Computern Googles Browser “Chrome” auf ihre Geräte spielen. Wie der Konzern am Dienstag in einem Firmenblog erklärte, läuft Chrome aber nur auf Geräten mit Googles Plattform Android – und das auch nur in der aktuellen vierten Version.

Google hat Chrome 2008 gestartet. Zuletzt hatten die Marktforscher von StatCounter im Dezember berichtet, dass Chrome in der weltweiten Nutzung von Internet-Browsern Firefox vom Verein Mozilla überholt hat. Beliebter ist damit nur noch Microsofts Internet-Explorer.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/kampf-auf-dem-browser-markt-38675.html

Weitere Nachrichten

Computer-Nutzer

© über dts Nachrichtenagentur

Bitkom Rohleder kritisiert Gesetz gegen Hass im Netz

Mit Kritik hat Bitkom-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder auf die Einigung von Union und SPD zum Gesetz gegen Hass im Netz reagiert: "Ob es der Politik ...

Zwei Männer surfen im Internet

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage 29 Prozent nutzen kostenpflichtige Video-Streaming-Dienste

29 Prozent der deutschen Internetnutzer ab 14 Jahren schauen Spielfilme und Serien über kostenpflichtige Video-Streaming-Dienste. Das ist das Ergebnis ...

Pokémon-Go-Spieler

© über dts Nachrichtenagentur

Studie Junge Deutsche verbringen täglich sieben Stunden im Internet

Junge Deutsche verbringen täglich fast sieben Stunden im Internet. Das ist dreimal so viel wie ältere Bundesbürger, wie aus einer Studie der ...

Weitere Schlagzeilen