Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Frankreich schließt Gespräche mit Entführern aus

© dapd

26.02.2013

Nach Schock-Video Frankreich schließt Gespräche mit Entführern aus

Islamistische Sekte bekennt sich zur Entführung von Familie in Kamerun.

Paris – Nach der Veröffentlichung eines schockierenden Videos der in Kamerun entführten Familie hat der französische Verteidigungsminister Jean-Yves Le Drian Verhandlungen mit der islamistischen Sekte Boko Haram ausgeschlossen. „Wir verhandeln nicht auf dieser Grundlage mit diesen Gruppen da“, sagte Le Drian am Dienstag im Radiosender RTL.

Boko Haram fordert die Freilassung von Gesinnungsgenossen aus kamerunischen und nigerianischen Gefängnissen und droht ansonsten mit der Ermordung der sieben Geiseln, darunter vier Kinder. Außenminister Laurent Fabius sagte, die Forderungen lägen „außerhalb der Reichweite Frankreichs“.

„Der Schrecken kommt zum Entsetzen hinzu, denn erstmals sind Kinder als Geiseln genommen worden“, ergänzte Le Drian. Der Verteidigungsminister kündigte an, dass „alle möglichen Mittel“ zur Befreiung der Gekidnappten eingesetzt würden. Das „Spiel“ der Entführer spiele Frankreich aber nicht mit, „denn das hier ist Terrorismus“. Die Familie mit vier Söhnen zwischen fünf und zwölf Jahren war vor einer Woche nach einem Besuch des Waza-Nationalparks im Norden Kameruns Richtung Nigeria verschleppt worden.

Kinder auf dem Video in der ersten Reihe zu sehen

Auf dem gut dreiminütigen Video, das die Entführer am Montag auf Youtube stellten, sitzen die Kinder in der ersten Reihe. Dahinter sind die Eltern und der Onkel zu sehen, die Mutter ist in schwarz gekleidet und trägt ein Kopftuch. Die Geiseln sind vor einer schwarzen Flagge mit arabischen Schriftzeichen und zwei Kalaschnikows platziert und werden von maskierten Männern in Uniform bewacht.

Zunächst liest der Familienvater, der in Kamerun für das französische Energieunternehmen GDF Suez arbeitet, eine Botschaft. Darin fordern die Geiselnehmer die Freilassung islamistischer Gefangener. Dann spielt einer der Entführer auf arabisch auf den französischen Militäreinsatz in Mali an. Die Geiselnehmer hätten gehandelt, „da der französische Präsident dem Islam den Krieg erklärt hat und wir ihn überall bekämpfen werden“. Frankreich begann am 11. Januar an der Seite der malischen Armee einen Militäreinsatz gegen die Islamisten in dem westafrikanischen Land.

Außenminister spricht von „schrecklich schockierenden Bildern“

„Für uns alle sind diese Bilder schrecklich schockierend. Sie zeigen eine grenzenlose Grausamkeit“, erklärte Außenminister Fabius am Montagabend. Laut Regierungschef Jean-Marc Ayrault werden die Geiseln „wahrscheinlich“ in Nigeria festgehalten. Vergangene Woche war die Regierung noch davon ausgegangen, dass die Familie in zwei Gruppen aufgeteilt wurde.

Bisher gehörte die Entführung von Touristen nicht zum Programm von Boko Haram. Die islamistische Sekte, die im Nordosten Nigerias im Grenzgebiet zu Kamerun ihre Hochburg hat, will mit Gewalt das islamische Recht, die Scharia, durchsetzen. Sie verübte bereits mehrere brutale Angriffe auf christliche Kirchen und wird für den Tod von 700 Menschen im vergangenen Jahr verantwortlich gemacht. Die Splittergruppe Ansaru bekannte sich zur Entführung des französischen Ingenieurs Francis Collomp im Dezember.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/kamerun-nach-schock-video-schliesst-frankreich-gespraeche-mit-entfuehrern-aus-61221.html

Weitere Nachrichten

Christian Lindner FDP 2013

© Gerd Seidel (Rob Irgendwer) / CC BY-SA 3.0

FDP Lindner schlägt Elite-Gymnasien für Problemviertel vor

Der FDP-Vorsitzende Christian Lindner hat zur Bekämpfung der Bildungsarmut als konkrete Maßnahme Elite-Gymnasien für Problemviertel vorgeschlagen. "In 30 ...

Krankenzimmer Krankenhaus

© Tomasz Sienicki / gemeinfrei

Beschluss CDU will Kliniken nach Qualität bezahlen

Die CDU will die Bezahlung deutscher Krankenhäuser von Menge auf Qualität umstellen. Das geht aus einem Beschluss des CDU-Bundesfachausschusses Gesundheit ...

Thomas Oppermann SPD

© Moritz Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

SPD-Fraktionschef Kanzlerkandidat wird Anfang des Jahres nominiert

Während sich in der Union die Anzeichen für eine erneute Kanzlerkandidatur Angela Merkels verdichten, hält die SPD an ihrem Plan fest, den ...

Weitere Schlagzeilen