Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Bundesverfassungsgericht

© über dts Nachrichtenagentur

28.09.2017

"Kaikas" Windparkbetreiber wpd will vor Bundesverfassungsgericht ziehen

Das Unternehmen fordert eine Entschädigung.

Bremen – Der Windparkentwickler wpd aus Bremen will vor das Bundesverfassungsgericht, ziehen weil er ein genehmigtes Offshore-Projekt nicht umsetzen kann.

Das Unternehmen hatte bereits 2013 vom Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) eine Genehmigung für sein Windpark-Projekt „Kaikas“ in der Nordsee erhalten, schreibt das „Handelsblatt“ (Freitag). Nach der Umstellung der Förderung auf Ausschreibungen durfte sich wpd mit „Kaikas“ nicht am Ausschreibungsverfahren beteiligen.

„Wir haben 2005 mit der Entwicklung des Projektes Kaikas begonnen und seitdem zwölf Millionen Euro Entwicklungskosten gehabt“, sagte Klaus Meier, Aufsichtsratsvorsitzender der wpd AG, dem „Handelsblatt“.

„Wir brauchen einen verlässlichen Regulierungsrahmen, anderenfalls sind Investitionen nicht möglich. Natürlich akzeptieren wir sachlich begründete Änderungen der Regulierung, die sich im Verlauf mehrerer Jahre immer wieder mal ergeben können“, sagte Meier. „Der Eingriff, den wir mit Blick auf das Projekt `Kaikas‘ hinnehmen mussten, kommt aber einer Enteignung gleich“, kritisiert der Manager.

Das Unternehmen fordert eine Entschädigung. Am Freitag wird das Unternehmen Verfassungsbeschwerde einreichen.

Dem Beispiel von wpd könnten andere Unternehmen folgen. In der Branche herrscht Unmut. Es gibt eine Reihe weiterer Offshore-Projekte, die trotz Genehmigung ebenfalls nicht realisiert werden können, weil sich der Regulierungsrahmen geändert hat. Insider rechnen mit weiteren Klagen, schreibt das „Handelsblatt“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/kaikas-windparkbetreiber-wpd-will-vor-bundesverfassungsgericht-ziehen-102264.html

Weitere Nachrichten

Euroscheine

© über dts Nachrichtenagentur

Ifo-Institut Fuest für Absenkung der Steuern auf Firmengewinne

Clemens Fuest, Präsident des Ifo-Instituts in München, hat sich für eine Absenkung der Steuern auf Firmengewinne auf 25 Prozent ausgesprochen. "Wir müssen ...

VW-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

Medien Hochrangiger Ex-Manager von VW verhaftet

In der VW-Abgasaffäre ist offenbar ein hochrangiger Ex-Manager verhaftet worden: Dieser sei in München dem Ermittlungsrichter vorgeführt worden, der habe ...

Junges Pärchen mit Einkaufstaschen

© über dts Nachrichtenagentur

GfK Verbraucherstimmung lässt im September etwas nach

Die Verbraucherstimmung in Deutschland hat sich im September leicht verschlechtert: Für Oktober wird ein Rückgang des Konsumklimas gegenüber dem Vormonat ...

Weitere Schlagzeilen