Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Kachelmanns Comeback im Winterpullover

© dapd

27.01.2012

Fernsehen Kachelmanns Comeback im Winterpullover

Beim Regionalsender main.tv ist der Schweizer nun jeden Freitag zu sehen.

Berlin/Aschaffenburg – Acht Monate nach seinem Freispruch vom Vorwurf der Vergewaltigung ist der frühere ARD-Wettermoderator Jörg Kachelmann auf den Bildschirm zurückgekehrt. Beim Aschaffenburger Regionalsender main.tv präsentierte er am Freitag das Wochenendwetter mit einer Prognose für nächste Woche.

Kachelmann war im Ersten Programm der ARD ausgeschieden, nachdem er am 20. März 2010 festgenommen worden war. Er arbeitet seit 1990 für die ARD. Seit Jahresbeginn 2012 liefert Kachelmanns Firma Meteomedia nur noch die Wetterdaten für die Vorhersagen im Ersten; die Cumulus Media (eine Tochter der Münchner Bavaria Film) hat den Auftrag zur Produktion und Distribution der Sendungen erhalten. Dort sind die vier Wettermoderatoren Claudia Kleinert, Sven Plöger, Karsten Schwanke und Donald Bäcker auch unter Vertrag.

Während sie in München die HD-Technik zur Verfügung haben, ist Kachelmanns Grafik handgemacht. Der 53-jährige Schweizer begrüßte die Zuschauer von main.tv gut gelaunt im dicken Winterpullover und kündigte dementsprechend auch frostige Tage an. Auf handgeschriebenen Tafeln, die er in die Kamera hielt, stand etwa “gesäßkalt” in Großbuchstaben. Kachelmann sagte, ein “Heulen, Jammern und Zähneklappern” werde schon am Sonntag anheben.

Die Vorhersage war für 17.30 Uhr im Fernsehen geplant, aber schon vorher auf der Homepage von main.tv zu sehen. Kachelmann wird nun jeden Freitag den Wetterbericht bei main.tv präsentieren, wie Chefredakteur Marco Maier der dapd sagte. Er hatte Kachelmann schon vor einem Jahr für Radio Primavera engagiert. Damals lief der Prozess noch. Beim Gespräch über die Verlängerung des Auftrags erklärte sich Kachelmann bereit, auch für das Fernsehen zur Verfügung zu stehen.

Der Vertrag wurde per Handschlag geschlossen, wie Maier der dapd sagte, und soll zunächst bis Jahresende gelten. Es wurde abgemacht, dass er den Wetterbericht wie auf seinem Youtube-Kanal gestaltet. Kachelmann kündigte auf seinen Tafeln etwa “Flöckeln” an und “leicht garstigen Nordostwind”. “Es ist einfach und authentisch, genauso wie das Konzept für das lokale Fernsehen”, erklärte Maier. “Wir sind zufrieden damit.”

Während des Prozesses hatte Kachelmann noch die Einschätzung geäußert: “Ich werde nach all dem keine Wettersendungen mehr moderieren können. Nachdem Staatsanwaltschaft und Medien mein angebliches Privatleben gewaltsam öffentlich gemacht haben, wärs mit dem Blumenkohlwolken-Onkel wohl schwierig.” Er wollte nur noch als Redakteur bei Meteomedia arbeiten. 1990 hatte er das Unternehmen gegründet, das heute 100 Mitarbeiter in Deutschland, Kanada, den USA und der Schweiz beschäftigt.

Kachelmann hatte seine Karriere als Selfmademan beim Geografie-Studium in Zürich begonnen; er produzierte seine erste Wetterkarte für eine Zeitung. Bald brach er das Studium ab und arbeitete einige Jahre als Journalist, ehe er sich 1990 mit einer vollcomputerisierten Wetterstation in seinem Bauernhaus in Bächli bei St. Gallen selbstständig machte und die Firma Meteomedia gründete. Im Radioprogramm SWF 3 (inzwischen SWR) wurde er als “weatherman” populär.

Mit dem Start des ARD-Morgenmagazins im Jahr 1992 begann seine Fernsehkarriere. Meteomedia produzierte ab 1994 den Wetterbericht vor der 20-Uhr-Ausgabe der “Tagesschau”.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
WhatsApp

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/kachelmanns-comeback-als-tv-wettermoderator-im-winterpullover-36644.html

Weitere Meldungen

Krankenhaus

© über dts Nachrichtenagentur

"Zeit" Eckart von Hirschhausen will „soziales Jahr für alle“

Der Arzt und Fernsehmoderator Eckart von Hirschhausen fordert ein "soziales Jahr für alle". Jeder halbwegs Geeignete mache nach der Schule den ...

Stephanie Stumph

© über dts Nachrichtenagentur

Corona-Krise Stephanie Stumph will Shutdown zur Entschleunigung nutzen

Schauspielerin Stephanie Stumph nutzt die Coronakrise zur Entschleunigung. "Ich hab das erste Mal meinen Koffer komplett ausgepackt", sagte Stumph der ...

Maria Furtwängler

© über dts Nachrichtenagentur

Corona-Krise Maria Furtwängler besorgt über Beschneidung von Freiheitsrechten

Die Schauspielerin Maria Furtwängler hat besorgt auf die schnellen Beschneidungen von Freiheitsrechten in der Corona-Krise reagiert. "Ich sehe mit Sorge, ...

Corona-Krise Ausgangsbeschränkungen stören Dieter Nuhr nicht

Dass während der Corona-Pandemie Virologen politische Entscheidungen wie Ausgangsbeschränkungen wesentlich beeinflussen und die Menschen in Deutschland ...

Tod von Albert Uderzo Otto Waalkes trauert um „Asterix“-Zeichner

Der Komiker Otto Waalkes trauert um den Tod von "Asterix"-Zeichner Albert Uderzo. "Die `Astérix`-Hefte lagen um 1970, als ich in Hamburg Kunst studierte, ...

Coronavirus Tom Hanks und Rita Wilson mit infiziert

Die miteinander verheirateten US-Schauspieler Tom Hanks und Rita Wilson sind nach eigenen Worten mit dem Coronavirus infiziert. Sie seien gerade in ...

James Blunt Coronavirus entfernt Menschen voneinander

Dem britischen Popsänger James Blunt bereiten die aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen Sorgen. "Wenn man sich die Nachrichten anschaut, herrscht ...

"Fridays for Future" Greta Thunberg bestätigt Markenanmeldungen

Die Klimaaktivistin Greta Thunberg hat Berichte bestätigt, wonach sie derzeit versucht, ihren Namen und unter anderem die Begriffe "Fridays For Future" und ...

Nazan Eckes Familie bringt Christentum und Islam unter einen Hut

Moderatorin Nazan Eckes versucht, in ihrer Familie Christentum und Islam unter einen Hut zu bringen. "Wir versuchen den Kindern zu erklären, dass wir an ...

Melua zu Protesten in Georgien „Es sind befremdliche Zeiten“

Mit großer Sorge hat die gebürtige Georgierin und Popsängerin Katie Melua auf die derzeitigen Massenproteste in ihrer Heimat reagiert. "Es sind ...

Wolke Hegenbarth Bei Geburt des Sohnes lief alles nach Plan

Drei Monate nach der Geburt von Sohn Avi hat Schauspielerin Wolke Hegenbarth über ihr Familienglück gesprochen. "Avi ist sehr interessiert und will, wenn ...

Gewaltandrohung Sascha Lobo erlebte „massenhafte Hassattacken“

Der Autor und Internet-Experte Sascha Lobo trägt sein Markenzeichen, den rot gefärbten Irokesenschnitt, nach eigenen Angaben auch, um mit dem Hass und ...

"Queen of Drags" Conchita Wurst verteidigt Heidi Klum gegen Kritik

Tom Neuwirth alias Conchita Wurst hat Heidi Klum gegen die Kritik an ihrer Sendung "Queen of Drags" verteidigt. "Ich nehme diese Chance wahr, um die ...

Rapper Max Herre Pause zwischen Alben war keine „leere Zeit“

Rapper und Singer-Songwriter Max Herre hat nach sieben Jahren sein neues Album "ATHEN" heraus gebracht. Er habe die Zeit als nicht so lange empfunden, ...

Ausstieg Meret Becker plant ihr Leben nach dem „Tatort“

Die Schauspielerin Meret Becker hat schon umfangreiche Pläne für ihr Leben nach dem für Frühjahr 2022 angekündigten Ausstieg aus dem Berliner "Tatort". ...

Stress Toni Garrn Toni litt unter Arbeit als Model

Toni Garrn hat auch die schwierigen Seiten des Model-Geschäfts kennengelernt. "Wenn man das zehn Jahre lang macht, schlägt das auf die Gesundheit. Ich ...

"Feine Sahne Fischfilet" Gorkow findet 9. November als reinen Mauerfall-Gedenktag seltsam

Der Sänger der Punkrock-Band Feine Sahne Fischfilet aus Mecklenburg-Vorpommern, Jan "Monchi" Gorkow, findet es seltsam, wenn am 9. November nur vom ...

"Midway" Roland Emmerich fürchtet Aufblühen des Faschismus

Bereits vor 20 Jahren wollte der Regisseur Roland Emmerich den aktuellen Kinofilm "Midway" drehen, der die Luft- und Seeschlacht auf den Midwayinseln ...

"Aus einem sentimentalen Grund" Wolf Biermann singt Nationalhymne nicht gerne

Der Liedermacher Wolf Biermann hat zugegeben, die deutsche Nationalhymne "aus einem sentimentalen Grund" nicht gerne zu singen. 1943 habe er mit seiner ...

Simply-Red-Sänger Hucknall Brexit wird „am Ende nicht passieren“

Simply-Red-Sänger Mick Hucknall glaubt, dass der Brexit niemals kommt. "Am Ende wird es nicht passieren", sagte Hucknall dem "Redaktionsnetzwerk ...

Nicolette Krebitz Schauspielerin hat den Mauerfall verschlafen

Die Schauspielerin und Regisseurin Nicolette Krebitz hat den Mauerfall am 9. November 1989 verschlafen. "Ich bin am 9. November früh ins Bett gegangen und ...

Georg Kofler Medien-Unternehmer wirft Journalisten „links-grüne Heuchelei“ vor

Mit deutlichen Worten kritisiert der Medien-Unternehmer Georg Kofler Medien und Journalisten in Deutschland und wirft ihnen einseitige Berichterstattung ...

Andrea Sawatzki Erwachsene haben Verantwortung für die Schwächeren

Die Schauspielerin und Autorin Andrea Sawatzki, die sich in ihrer Kindheit jahrelang um ihren an Alzheimer erkrankten Vater kümmern musste und daraufhin in ...

Lukas Bärfuss Schreiben ist der Weg „hinein in die Gesellschaft“

Für den Schweizer Schriftsteller Lukas Bärfuss, der als Jugendlicher früh auf sich allein gestellt war, ist das Schreiben nach eigenen Angaben "der Weg ...

Paul McCartney „Wir wollen weiter mit Europa verbunden sein“

Paul McCartney hat ungeachtet des "Brexit-Schlamassels" seine starke Liebe zu Europa bekräftigt. "Wir hier bei uns, wir wollen mit Europa weiterhin sehr ...

Stanley Johnson über seinen Sohn „Er ist ein Wunderkind“

Stanley Johnson hält seinen Sohn Boris, den britischen Premierminister, für ein Ausnahmetalent. "Boris hat als Premierminister schon jetzt Wunder bewirkt, ...

Christian Bale „Die Deutschen fahren so gesittet“

Das Fahren auf deutschen Autobahnen hat den britischen Schauspieler Christian Bale schwer beeindruckt. "Eine Sache hat mich wirklich überrascht: Dass die ...

"Extinction Rebellion" Heike Makatsch hat Verständnis für Klimarebellen

Heike Makatsch hat Verständnis für Extinction Rebellion. "Immer mehr Kräfte drängen auf die Straße und lassen Politiker nicht mehr routinemäßig ihr Ding ...

GfK Entertainment Kraftklub-Sänger Kummer neu an der Spitze der Album-Charts

Felix Kummer steht an der Spitze der offiziellen deutschen Album-Charts. Das teilte die GfK am Freitag mit. Das Album "Kiox" des Kraftklub-Sängers stieg ...

Krebs-Erkrankung DSDS-Sieger Alphonso Williams gestorben

Der Sieger der 14. Staffel der RTL-Castingshow "Deutschland sucht den Superstar", Alphonso Williams, ist tot. Er starb am Samstag im Alter von 57 Jahren, ...

Schauspieler Jaenicke „Geldbeutel ist scharfe Waffe“

Der Schauspieler Hannes Jaenicke sieht beim Klimaschutz die Verbraucher in der Verantwortung. "Unser Geldbeutel ist eine unfassbar scharfe Waffe", sagte ...

Verödung der Innenstädte Philosoph Precht will 25-Prozent-Steuer auf Online-Shopping

Der Philosoph und Bestseller-Autor Richard David Precht hat die Einführung einer 25-prozentigen Steuer "auf all den Kram, den wir tagein, tagaus online ...

Deniz Yücel Journalist will wieder zurück in die Türkei

Der Journalist Deniz Yücel will wieder zurück in die Türkei. "Ich bin mit diesem Land noch nicht fertig. Und ich glaube, das Land auch nicht mit mir", ...

Stefanie Heinzmann „Ich bin kein Fan von amerikanischen Sounds“

Die Sängerin Stefanie Heinzmann hat für ihr aktuelles Album "All We Need Is Love" absichtlich mehr auf europäischen Sound verlassen. Für die Aufnahmen war ...

Carolin Kebekus Komikerin hatte als Kind Angst vor Jesus

Die Komikerin Carolin Kebekus hat als Kind Angst vor Jesus gehabt. "Irgendwann wurde in unserer Kirche, die sonst sehr modern war, ein Kreuz aufgehängt. ...

Katrin Bauerfeind Moderatorin will mehr Frauen im deutschen Fernsehen

Die Moderatorin Katrin Bauerfeind will mehr Frauen und mehr Format im deutschen Fernsehen. "Fernsehen kann Show, glänzen, groß wirken. Ich finde, das ist ...

Umfrage Zwei Drittel gegen Friedensnobelpreis für Greta Thunberg

Zwei Drittel der Deutschen sind gegen eine Auszeichnung der Klimaschutz-Aktivistin Greta Thunberg mit dem Friedensnobelpreis. Das geht aus einer Befragung ...

Medienberichte Schlagersänger Karel Gott ist tot

Der tschechische Schlagersänger Karel Gott ist tot. Er starb laut übereinstimmenden Medienberichten am Dienstagabend im Alter von 80 Jahren. Karel Gott ...

Fälschungsskandal Fall Relotius soll verfilmt werden

Der Fälschungsskandal um den Spiegel-Reporter Claas Relotius soll laut eines Zeitungsberichts verfilmt werden, und zwar vom deutschen Regisseur Michael ...