Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Taliban-Kämpfer

© über dts Nachrichtenagentur

24.02.2013

Afghanische Hilfskräfte Racheakte der Taliban nach Abzug der ISAF-Truppen

„Hier sind wir und unsere Familien ganz sicher dem Tode geweiht.“

Kabul – Rund 1.200 einheimische Hilfskräfte von Bundeswehr und Bundespolizei in Afghanistan befürchten Racheakte der Taliban nach dem bevorstehenden Abzug der ISAF-Truppen im nächsten Jahr. „Wir appellieren an die Bundesregierung – nehmt uns mit nach Deutschland. Hier sind wir und unsere Familien ganz sicher dem Tode geweiht“, sagte ein afghanischer Dolmetscher dem Nachrichtenmagazin „Focus“ im Heerlager Masar-i-Scharif.

Hilfskräfte, die zum Teil seit vielen Jahren als Übersetzer, Koch oder Fahrer für deutsche Einheiten arbeiten, sind laut „Focus“ längst von Spitzeln auf so genannten Verräter-Listen erfasst. Als angebliche Kollaborateure drohen ihnen nach Einschätzung deutscher Sicherheitsbehörden drastische Strafen.

Das Auswärtige Amt arbeitet derzeit an einem Plan zur Aufnahme gefährdeter Personen in Deutschland. Bundespolizei-Präsident Dieter Romann sagte dem afghanischen Vize-Innenminister Rahman in Kabul, die Grundlagen für eine gute Entwicklung des Landes seien geschaffen. Die Bundespolizei werde diesen Prozess auch künftig begleiten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/kabul-afghanische-hilfskraefte-deutscher-einheiten-fuerchten-racheakte-der-taliban-61054.html

Weitere Nachrichten

Barbara Hendricks

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Hendricks attackiert Klima-Vorstoß von CDU-Konservativen scharf

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat ein Arbeitspapier des "Berliner Kreis" innerhalb der CDU mit scharfen Worten kritisiert. Sie sei "sehr ...

Big Ben

© über dts Nachrichtenagentur

Nach Anschlag in London Konservative unterbrechen Wahlkampf

Nach dem jüngsten Anschlag in London setzen die Konservativen um Premierministerin Theresa May ihren Wahlkampf aus. "Die Konservative Partei wird heute auf ...

Angela Merkel

© über dts Nachrichtenagentur

Nach Anschlag in London Merkel spricht Bevölkerung ihr Beileid aus

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat nach dem jüngsten Anschlag in London der Bevölkerung ihr Beileid ausgesprochen. "Mit Trauer und Bestürzung habe ich ...

Weitere Schlagzeilen