Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Regierung will Spritpreisvergleich erleichtern

© dapd

19.02.2013

"Markttransparenzstelle für Kraftstoffe" Regierung will Spritpreisvergleich erleichtern

Tank-App soll zu den Sommerferien kommen.

Berlin – Verbraucher sollen es künftig leichter haben, günstig zu tanken. Dazu will die Bundesregierung eine „Markttransparenzstelle für Kraftstoffe“ einrichten. Das Kabinett beschloss dazu am Dienstag eine Verordnung. Die neue Stelle solle Mineralölkonzerne daran hindern, „missbräuchlich überhöhte Preise zu verlangen“, betonte Regierungssprecher Steffen Seibert in Berlin.

Autofahrer erhielten künftig schnell Informationen über die jeweils günstigste Tankstelle in ihrer Nähe und könnten zudem unzutreffende Preisangaben an eine Beschwerdestelle melden. Seibert zeigte sich sicher, dass die Markttransparenzsstelle ihre Arbeit „noch vor den Sommerferien aufnehmen kann“ – also zu einer Zeit, in der die Kraftstoffpreise erfahrungsgemäß deutlich steigen.

Nach dem Willen der Regierung müssen Mineralölunternehmen die Preise für die Sorten Super E5, Super E10 und Diesel innerhalb von fünf Minuten nach ihrer Änderung elektronisch an die Markttransparenzstelle übermitteln. Diese stellt die Daten kostenlos und elektronisch sogenannten Verbraucherinformationsdiensten – also etwa Herstellern von Navigationsgeräten, Anbietern von Smartphone-Apps und Betreibern von Internetportalen – zur Verfügung. Autofahrer können sich dort über Smartphones oder im Internet über die günstigste Tankstelle informieren.

Die Verordnung bedarf noch der Zustimmung des Bundestages. Befasst sich das Parlament während der drei nächsten Sitzungswochen nicht mit der Verordnung, gilt die Zustimmung des Bundestags als erteilt, wie das Bundeswirtschaftsministerium mitteilte. Das Bundeskartellamt arbeite bereits mit Hochdruck an der Umsetzung der Verordnung.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/kabinett-regierung-will-spritpreisvergleich-erleichtern-60658.html

Weitere Nachrichten

SPD-Parteizentrale

© über dts Nachrichtenagentur

FDP Lambsdorff lobt Konzept der SPD

Nach dem Parteitag der SPD hat der FDP-Politiker Alexander Graf Lambsdorff das Konzept der SPD gelobt: "Bei der SPD weiß man, woran man ist", sagte er in ...

Thorsten Schäfer-Gümbel

© über dts Nachrichtenagentur

Schäfer-Gümbel CDU geht politischer Auseinandersetzung aus dem Weg

Der stellvertretende Vorsitzende der SPD, Thorsten Schäfer-Gümbel, hat die Wortwahl des SPD-Spitzenkandidaten Martin Schulz, Merkel verübe einen "Anschlag ...

Grüne auf Stimmzettel

© über dts Nachrichtenagentur

Schleswig-Holstein Grüne stimmen für „Jamaika-Koalition“

Die Grünen in Schleswig-Holstein haben sich in einer Mitgliederbefragung für eine "Jamaika-Koalition" ausgesprochen. 84,3 Prozent der Mitglieder des ...

Weitere Schlagzeilen