Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Kabel Deutschland meldet Gewinnsprung

© dapd

20.02.2013

Bericht Kabel Deutschland meldet Gewinnsprung

Der Umsatz stieg auf 1,4 Milliarden Euro.

Unterföhring – Der Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland hat in den ersten neun Monaten seines Geschäftsjahres den Nettogewinn verdoppelt. Unter dem Strich verdiente der im MDAX notierte Marktführer von April bis Dezember vergangenen Jahres 200 Millionen Euro, wie Kabel Deutschland am Mittwoch in Unterföhring mitteilte. Der Umsatz stieg im selben Zeitraum um 8,3 Prozent auf 1,4 Milliarden Euro.

Bereits vor Ende des Geschäftsjahres schlug der Vorstand vor, die Dividende um einen Euro auf 2,50 Euro anzuheben. Außerdem plant Kabel Deutschland ein Investitionsprogramm. 300 Millionen Euro will das Unternehmen in die Kundengewinnung und das Kabelnetz stecken.

Am Montag hatte Kabel Deutschland seine Pläne für die Übernahme des ostdeutschen Kabelbetreibers Tele Columbus, der Nummer drei auf dem deutschen Markt, aufgegeben. Das Bundeskartellamt hatte Bedingungen für die Fusion gestellt, die Kabel Deutschland für wirtschaftlich nicht vertretbar hielt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/kabel-deutschland-meldet-gewinnsprung-60715.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen