Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

22.03.2010

Kabel Deutschland Größter Börsengang seit zwei Jahren geglückt

Frankfurt/Main – Deutschlands größter Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland (KDG) hat heute sein erfolgreiches Börsendebüt gefeiert. Damit hat seit fast zweieinhalb Jahren erstmals wieder ein großes Unternehmen den Sprung an den deutschen Aktienmarkt geschafft. Auch europaweit ist es dieses Jahr der größte Börsengang. Das 2.800 Mitarbeiter-starke Unternehmen aus Unterföhring platzierte 34,5 Millionen Aktien zu einem Ausgabepreis von 22 Euro. Mit 22,50 Euro startete die KDG-Aktie 2,3 Prozent über dem Ausgabepreis in den Handel und bröckelte später auf 22,20 Euro ab. 759 Millionen Euro kassierte der US-Finanzinvestor Providence, der vor sieben Jahren bei KDG eingestiegen war. Börsenexperten sehen in dem erfolgreichen Debüt ein wertvolles Startsymbol für weitere Börsengänge.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/kabel-deutschland-groesster-boersengang-seit-zwei-jahren-geglueckt-8537.html

Weitere Nachrichten

Agentur Arbeit ARGE

© Mathias Bigge / CC BY-SA 3.0

Ausbau der Bundesagentur für Arbeit Arbeitgeber lehnen SPD-Plan ab

Die deutschen Arbeitgeber haben Pläne der SPD zum Ausbau der Bundesagentur für Arbeit (BA) in eine Weiterbildungsagentur für alle strikt abgelehnt. "Die ...

Sylvia Löhrmann Grüne 2012

© Bündnis 90/Die Grünen Nordrhein-Westfalen / CC BY-SA 2.0

Streit um Maut NRW-Grüne gehen auf Distanz zur SPD

Die stellvertretende Ministerpräsidentin Nordrhein-Westfalens, Sylvia Löhrmann (Grüne), hat sich wegen der von der Bundesregierung angestrebten Pkw-Maut ...

Internet Cafe

© Subhi S Hashwa / gemeinfrei

Gesetzentwurf W-Lan-Betreiber werden von allen Haftungsrisiken befreit

Die Bundesregierung will mit einem neuen W-Lan-Gesetz die Haftungsrisiken für Betreiber offener Funknetze weiter senken. Besitzer von Cafés oder Hotels ...

Weitere Schlagzeilen