Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Juventus Turin zieht ins Pokal-Halbfinale ein

© dapd

25.01.2012

Coppa Italia Juventus Turin zieht ins Pokal-Halbfinale ein

Am Mittwoch trifft Chievo Verona auf den AC Siena und der SSC Neapel auf Inter Mailand.

Turin – Juventus Turin steht als erste Mannschaft im diesjährigen Halbfinale der Coppa Italia. Der Tabellenführer der Serie A schlug am Dienstagabend im Viertelfinale zu Hause den AS Rom 3:0 (2:0). Emanuele Giaccherini (6.), Alessandro del Piero (30.) und ein Eigentor des Ex-Wolfsburger Simon Kjaer (90.) sorgten für den am Ende klaren Heimerfolg der Turiner. Erik Lamela sah aufseiten der Römer zudem die Rote Karte (68.).

Am Mittwoch trifft Chievo Verona auf den AC Siena und der SSC Neapel auf Inter Mailand. Den letzten Halbfinalisten des italienischen Pokals ermitteln am Donnerstag der AC Mailand und Lazio Rom mit dem deutschen Nationalspieler Miroslav Klose.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/juventus-zieht-ins-pokal-halbfinale-ein-36021.html

Weitere Nachrichten

Fußball liegt vor Freistoßspray

© über dts Nachrichtenagentur

Europa-League Manchester United gewinnt Finale

Manchester United hat das Finale der Europa League am Mittwochabend mit 2:0 gegen Ajax Amsterdam gewonnen. Paul Pogba brachte Manchester in der 18. Minute ...

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

2. Bundesliga Janßen löst Lienen als Cheftrainer beim FC St. Pauli ab

Olaf Janßen löst Ewald Lienen als Cheftrainer des Zweitligisten FC St. Pauli ab. "Lienen ist ab sofort Technischer Direktor bei den Braun-Weißen", teilte ...

Bus von Borussia Dortmund

© über dts Nachrichtenagentur

Anschlag auf BVB-Bus Schmelzer leidet noch immer unter Nachwirkungen

Borussia Dortmunds Kapitän Marcel Schmelzer leidet noch immer unter den Nachwirkungen des Bombenanschlags auf den Mannschaftsbus. "Ich kann immer noch ...

Weitere Schlagzeilen