Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Facebook-Nutzer am Computer

© dts Nachrichtenagentur

18.06.2012

Hessen Justizminister will Facebook-Fahndung legalisieren

„Straftaten können mit Hilfe sozialer Netzwerke aufgeklärt werden.“

Wiesbaden – Die Suche nach Verbrechern mit Hilfe sozialer Netzwerke soll in Deutschland verstärkt genutzt werden. Aus diesem Grund will der Chef der Justizminister-Konferenz, Jörg-Uwe Hahn (55, FDP), die Facebook-Fahndung legalisieren.

Hahn sagte der „Bild-Zeitung“ (Montagausgabe): „Straftaten können mit Hilfe sozialer Netzwerke aufgeklärt werden. Dieses Potential sollte der Staat nicht liegen lassen.“

Derzeit arbeiteten Datenschützer, Polizei und Justiz gemeinsam daran, die Möglichkeiten der Internet-Fahndung auszuloten und rechtliche Bedenken auszuräumen.

Der FDP-Politiker weiter: „Wir haben deshalb die Gespräche mit Facebook aufgenommen und hoffen, bis zum Herbst eine Lösung gefunden zu haben.“ Dabei gehe es unter anderem auch um die Frage, wo etwa die Daten gespeichert würden, die staatliche Behörden in soziale Netzwerke einstellten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/justizminister-will-facebook-fahndung-legalisieren-54891.html

Weitere Nachrichten

Polizei

© Mattes / gemeinfrei

Gewerkschaft der Polizei Wir brauchen 20 000 Beamte mehr

Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) hat angesichts der "alarmierenden" Zunahme von Gewalttaten in Deutschland Bund und Länder aufgefordert, das Personal bei ...

DSDS-Logo

© GRUNDY Light Entertainment GmbH - rtl.de

"Deutschland sucht den Superstar" Schulden-Drama um DSDS-Kandidat Alphonso Williams

Alphonso Williams (54) ist dieses Jahr DER Kultkandidat bei "Deutschland sucht den Superstar". Das TV-Publikum kennt den US-Sänger als Sonnenschein mit ...

Flüchtlings Erstaufnahmelager Jenfelder Moorpark

© An-d / CC BY-SA 3.0

Sachsen-Anhalt Zahl der Angriffe auf Flüchtlingsunterkünfte bleibt hoch

Die Zahl der Angriffe auf Flüchtlingsunterkünfte in Sachsen-Anhalt bleibt hoch. Das Innenministerium registrierte im vergangenen Jahr 60 derartige Delikte, ...

Weitere Schlagzeilen