Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Konzentrationslager Auschwitz

© über dts Nachrichtenagentur

26.04.2015

Justizminister Lüneburger Auschwitz-Prozess ist sehr wichtig

„Für Gerechtigkeit darf es nie zu spät sein.“

Berlin – Bundesjustizminister Heiko Maas hat die Bedeutung des Lüneburger Auschwitz-Prozesses hervorgehoben. „Für Gerechtigkeit darf es nie zu spät sein“, sagte Maas am Sonntagabend in der ARD-Sendung „Günther Jauch“.

Wenn der Beschuldigte verhandlungsfähig sei, dann müsse der Prozess stattfinden. Insbesondere angesichts der Tatsache, dass es den Nebenklägern hauptsächlich um eine Aufarbeitung und weniger um eine Strafe für den Beklagten gehe, halte er es für „mehr als geboten“, dass dieser Prozess stattfinde.

In Lüneburg steht seit April der 93-jährige Oskar Gröning vor Gericht, der von 1942 bis 1944 als SS-Unterscharführer im Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz tätig war und Beihilfe zum Mord in 300.000 Fällen geleistet haben soll.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/justizminister-lueneburger-auschwitz-prozess-ist-sehr-wichtig-82692.html

Weitere Nachrichten

Kind

Symbolfoto © Alvesgaspar / CC BY-SA 3.0

Bericht Kind im Internet zum Verkauf angeboten

Ein Mädchen (8) aus Löhne (Kreis Herford) ist im Internet zum Verkauf angeboten worden. Das Kind gab an, das Inserat selbst aufgegeben zu haben. Nach ...

Daniela Katzenberger 2014

Katzenberger auf dem RTL-Spendenmarathon 2014 in Hürth © Michael Schilling / CC BY-SA 3.0

Daniela Katzenberger „Ich mache keine Werbung für irgendwelche Diät-Pillen“

Ein unseriöser Hersteller wirbt mit Daniela Katzenberger (30) für Schlank-Tabletten. Auf ihrer Facebook-Seite wehrt sich die TV-Blondine gegen diese ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Zahlen der Bundespolizei 20.000 Migranten an deutschen Außengrenzen abgewiesen

An Deutschlands Außengrenzen ist in diesem Jahr etwa 20.000 Migranten die Einreise verweigert worden. Das berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung" ...

Weitere Schlagzeilen