Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Justin Timberlake will sich auf Filmkarriere konzentrieren

© Steven Klein

01.10.2010

Timberlake Justin Timberlake will sich auf Filmkarriere konzentrieren

Los Angeles – US-Popstar und Schauspieler Justin Timberlake will sich in Zukunft hauptsächlich auf seine Filmkarriere konzentrieren.

„Ich weiß nicht wann ich mein nächstes Album herausbringe“, erklärte der 29-Jährige im Interview mit dem Magazin „Entertainment Weekly“. Timberlakes letzte Single „Until the End of Time“ stammt aus dem Jahr 2007.

Gleichzeitig betonte der Popsänger jedoch, niemals völlig mit dem Musik machen aufhören zu wollen. „Malt ein Maler ein Bild, weil er es bis zum 21. Dezember fertigstellen muss? Nein, macht er nicht. Es passiert, wenn es aus ihm heraus strömt. So ist Musik für mich“, erklärte der 29-Jährige.

Justin Timberlake wurde Ende der 1990er Jahre als Mitglied und Frontsänger der Boygroup `N Sync bekannt. Seit 2000 ist der 29-Jährige auch als Solokünstler erfolgreich.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/justin-timberlake-will-sich-auf-filmkarriere-konzentrieren-15916.html

Weitere Nachrichten

Nazi Rechtsradikaler

© ginasanders / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht Rechte Gewalt bleibt auf hohem Niveau

Rechte Gewalttäter schlagen nach Informationen des Tagesspiegels (Montagausgabe) unvermindert zu. Die Polizei registrierte im vergangenen Jahr nach ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Neuer Eigentümer „Horror-Haus“ von Höxter ist verkauft

Das "Horror-Haus" von Höxter-Bosseborn hat einen neuen Eigentümer. Ein Handwerker aus der näheren Umgebung habe die Immobilie für einen vierstelligen Preis ...

Thomas Kutschaty SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

NRW-Justizminister Toiletten-Putzen und Stadion-Verbote zur Ahndung von Straftaten

NRW-Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) hat eine deutliche Ausweitung der Möglichkeiten zur Ahndung von Straftaten gefordert. "Ich würde mir wünschen, ...

Weitere Schlagzeilen