Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Justin Timberlake soll US-Soldatin zum Ball begleiten

© Steven Klein

13.07.2011

Timberlake Justin Timberlake soll US-Soldatin zum Ball begleiten

Washington – Nachdem der US-Popstar und Schauspieler Justin Timberlake zuletzt seine Filmpartnerin Mila Kunis dazu gedrängt hatte, auf die YouTube-Dateanfrage eines US-Soldaten zu reagieren, gerät der 30-Jährige nun selbst in Erklärungsnöte.

Ein US-Soldatin machte Timberlake per Videoplattform das Angebot, sie zu einem Ball im November in Washington zu begleiten. Während einer PR-Tour für den Film „Friends with Benefits“, in dem Timberlake und Kunis die Hauptrollen spielen, hatte man der Schauspielerin die Dateanfrage des in Afghanistan stationierten Sergeants Scott Moore vorgespielt.

Während die 27-Jährige zunächst zurückhaltend reagierte, drängte sie Timberlake später mit den Worten „Tu es für dein Land“. Wie die Timberlake auf die an ihn gerichtete Dateanfrage reagiert hat, ist noch unbekannt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/justin-timberlake-soll-us-soldatin-zum-ball-begleiten-23447.html

Weitere Nachrichten

Polizeiwagen

© über dts Nachrichtenagentur

Bayern 18-jähriger Asylbewerber stirbt nach Fenstersturz

In Roding im ostbayerischen Landkreis Cham ist am Freitagabend ein 18-jähriger somalischer Asylbewerber nach einem Fenstersturz in einer Asylunterkunft ums ...

Panzer der Bundespolizei

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Anti-Terror-Bereitschaftspolizei BFE+ nur „bedingt einsatzbereit“

Die vor knapp zwei Jahren gegründete neue Spezialeinheit BFE+ der Bundespolizei zur Bewältigung von Terrorlagen ist laut Informationen aus ...

Ägyptische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

Ägypten 23 Tote bei Angriff auf Bus mit koptischen Christen

Im Gouvernement Al-Minya in Mittelägypten sind am Freitag mindestens 23 Menschen bei einem bewaffneten Angriff auf einen Bus mit koptischen Christen ums ...

Weitere Schlagzeilen