Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Justin Bieber verarbeitet Vaterschaftsgerüchte

© dapd

25.04.2012

Neuer Song Justin Bieber verarbeitet Vaterschaftsgerüchte

„Er handelt von allem, was ich durchgemacht habe“.

London – Justin Bieber (18), kanadischer Teenie-Star, hat sich seinen Kummer von der Seele geschrieben. Der 18-Jährige habe seine Gefühle in Bezug auf das Gerücht um eine angebliche Vaterschaft in einem Song verarbeitet, berichtete die Onlineausgabe der britischen Tageszeitung „The Sun“.

„Ich habe einen Song über die ganze Sache mit dem Mädchen geschrieben, das behauptet hat, mein Baby zu bekommen – Mariah Yeater“, sagte Bieber laut der „Sun“ auf einer Londoner Pressekonferenz. „Er handelt von allem, was ich durchgemacht habe.“ Der Titel werde im Sommer auf seinem neuen Studioalbum „Believe“ erscheinen.

Yeater beschuldigte den Sänger, der Vater ihres Kindes zu sein. Ein DNA-Test bewies Biebers Unschuld.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/justin-bieber-verarbeitet-vaterschaftsgeruechte-52345.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen