Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Justin Bieber droht Klage

© dapd

28.03.2012

Telefonstreich Justin Bieber droht Klage

Telefonnummer auf Twitter eingestellt.

Los Angeles – Justin Bieber (18), kanadischer Sänger, muss wegen eines Telefonstreiches eventuell rechtliche Konsequenzen befürchten. Wie das Promi-Portal „TMZ“ berichtet, erwägen zwei Texaner, gegen den Jungstar Klage wegen Telefonterrors zu erheben. Bieber hatte Anfang des Monats eine Telefonnummer auf Twitter eingestellt, an deren letzter Stelle ein Fragezeichen stand.

Dazu hatte er geschrieben: „Ruft mich jetzt an.“ Tausende Fans folgten dem Anruf, landeten allerdings anstatt bei ihrem Idol bei zwei texanischen Herrschaften. Die Nummer sei zwar schnell von der Seite genommen worden, doch der Schaden vor bereits angerichtet. Eine ältere Dame namens Dilcie und ein Mann namens Kent beauftragten nun einen Anwalt, um für das „rücksichtslose“ Verhalten“ des Teenie-Stars eine Entschädigung einzufordern.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/justin-bieber-droht-klage-47843.html

Weitere Nachrichten

Nazi Rechtsradikaler

© ginasanders / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht Rechte Gewalt bleibt auf hohem Niveau

Rechte Gewalttäter schlagen nach Informationen des Tagesspiegels (Montagausgabe) unvermindert zu. Die Polizei registrierte im vergangenen Jahr nach ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Neuer Eigentümer „Horror-Haus“ von Höxter ist verkauft

Das "Horror-Haus" von Höxter-Bosseborn hat einen neuen Eigentümer. Ein Handwerker aus der näheren Umgebung habe die Immobilie für einen vierstelligen Preis ...

Thomas Kutschaty SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

NRW-Justizminister Toiletten-Putzen und Stadion-Verbote zur Ahndung von Straftaten

NRW-Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) hat eine deutliche Ausweitung der Möglichkeiten zur Ahndung von Straftaten gefordert. "Ich würde mir wünschen, ...

Weitere Schlagzeilen