Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

26.08.2011

Jungendliche finden Konzept der lebenslangen Beziehung unzeitgemäß

Nürnberg – Fast jeder Zweite Jungendliche hält eine lebenslange Beziehung für nicht mehr zeitgemäß. Das ist das Ergebnis einer GfK-Umfrage im Auftrag der „Apotheken Umschau“. Dabei berichten offenbar viele aus ihrem eigenen Erfahrungsschatz. Im Freundes- und Familienkreis von jedem Zweiten der 16- bis 29-Jährigen gibt es der Umfrage zufolge kaum Partnerschaften, die ein Leben lang Bestand haben.

Für wesentlich passender halten die jüngeren Befragten das Konzept der „seriellen Monogamie“, bei der man mit so genannten Lebensabschnittspartnern so lange zusammenlebt, wie es gut geht und sich danach wieder einen neuen Partner sucht.

Wenig einverstanden sind hingegen die älteren Befragten mit so einem Beziehungskonzept. Mehr als vier Fünftel der Ab-60-Jährigen können den jungen Leuten in dieser Hinsicht nicht zustimmen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/jungendliche-finden-konzept-der-lebenslangen-beziehung-unzeitgemaess-26708.html

Weitere Nachrichten

Aiman Mazyek - Zentralrat der Muslime 2015

© Christliches Medienmagazin pro / CC BY 2.0

Zentralrat der Muslime Mazyek nach eigenen Angaben auf „ISIS-Todesliste“

Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek, wird nach eigenen Angaben von der Terrororganisation "Islamischer Staat" gejagt - und eine ...

Wohnungsanzeigen

© über dts Nachrichtenagentur

Studie Ausländer werden bei Wohnungssuche benachteiligt

Menschen mit ausländischen Namen werden laut einer Studie bei der Wohnungssuche in Deutschland benachteiligt. Der Untersuchung des "Spiegels" und des ...

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Verhaltensökonom Risiko von Terroranschlägen wird überschätzt

Angesichts der Angst vieler Deutscher vor Terroranschlägen im Urlaub rät der Verhaltensökonom Horst Müller-Peters von der Technischen Hochschule Köln zu ...

Weitere Schlagzeilen