Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Neuer Vorstand für Junge Piraten – Wahlrecht ab Geburt

© dapd

30.01.2012

Piraten Neuer Vorstand für Junge Piraten – Wahlrecht ab Geburt

Neuer stellvertretenden Vorsitzenden ist der 19 Jahre alte Paul Meyer-Dunker.

Berlin – Der 21 Jahre alte Breisgauer Florian Zumkeller-Quast ist neuer Vorsitzender der Jungen Piraten. Das teilte der Jugendverband der Piratenpartei am Montag in Berlin mit. Zum stellvertretenden Vorsitzenden wurde auf einer Mitgliederversammlung am Wochenende in Nürnberg der 19 Jahre alte Paul Meyer-Dunker gewählt. Die bisherige Vorsitzende Julia Reda und ihre Stellvertreterin Susanne Graf, die im September ins Berliner Abgeordnetenhaus gewählt wurde, waren nicht mehr angetreten.

Auf der Versammlung forderten die Jungen Piraten die Abschaffung jeglicher Altersgrenzen für aktives Wahlrecht bei Europa-, Bundestags-, Landtags- und Kommunalwahlen. Die Jungen Piraten haben nach eigenen Angaben bundesweit fast 800 Mitglieder, von den rund 500 auch der Mutterpartei angehören.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/junge-piraten-haben-neuen-vorstand-wahlrecht-ab-geburt-gefordert-37007.html

Weitere Nachrichten

Applestore

© N-Lange.de / CC BY-SA 3.0

SPD Hendricks fordert von Konzernen reparierfähige Handys

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat Konzerne wie Apple oder Samsung dazu aufgerufen, reparierfähige Handys anzubieten. "Ich hoffe, das ...

Barbara Hendricks SPD 2015

© Jakob Gottfried / CC BY-SA 3.0

Bundesumweltministerin EU-Kommissionspräsident biedert sich bei Kritikern an

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker "Anbiederung" bei Europa-Kritikern vorgeworfen, weil er ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Sozialer Wohnungsbau SPD will Ausgaben noch einmal erhöhen

Nach der bereits beschlossenen Verdreifachung der Bundesmittel zur Förderung des sozialen Wohnungsbaus auf 1,5 Milliarden Euro will die SPD noch einmal ...

Weitere Schlagzeilen