Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Philipp Mißfelder

© über dts Nachrichtenagentur

10.06.2014

Juncker-Debatte Mißfelder warnt vor Wählertäuschung

„Tricksen und Taktieren wäre Wählertäuschung.“

Berlin – Angesichts der Verhandlungen um die Besetzung des Postens des EU-Kommissionspräsidenten hat der außenpolitische Sprecher der Unionsfraktion, Philipp Mißfelder (CDU), die aus dem EU-Wahlergebnis erwachsene Favoriten-Rolle des EVP-Spitzenkandidaten Jean-Claude Juncker eingefordert: „Tricksen und Taktieren wäre Wählertäuschung“, sagte Mißfelder der „Rheinischen Post“ (Dienstagausgabe).

Es gebe zudem „keinen Automatismus“, dass der unterlegene SPD-Spitzenkandidat Martin Schulz deutscher Kommissar werde, betonte Mißfelder.

Vor zu weitreichenden Zugeständnissen an die Juncker-Kritiker warnte der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses, Norbert Röttgen (CDU). „Ich erwarte, dass nicht nur eine Negativagenda für Europa formuliert wird, für die Juncker herangezogen wird“, sagte Röttgen der Zeitung. „Wir Europäer brauchen uns alle gegenseitig, wenn wir in der Welt relevant bleiben wollen“, so Röttgen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/juncker-debatte-missfelder-warnt-vor-waehlertaeuschung-71457.html

Weitere Nachrichten

Alter Panzer in Afghanistan

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Nato-Truppenverstärkung in Afghanistan stößt auf Schwierigkeiten

Im Kampf gegen islamistische Rebellen stößt die von der Nato geplante Entsendung von zusätzlichen Truppen nach Afghanistan auf Schwierigkeiten. Die so ...

Präsidentenlimousine "The Beast" in Berlin

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Bund erteilt Erlaubnis für Waffeneinfuhr zu G20-Gipfel

Im Vorfeld des G20-Gipfels in Hamburg haben bereits sechs Staaten eine Waffenerlaubnis für das Sicherheitspersonal ihrer Delegationen beantragt - darunter ...

Flüchtlingslager

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Wieder mehr Flüchtlinge über „Mittelmeerroute“

Die Zahl der Flüchtlinge über das Mittelmeer hat wieder zugenommen. Zwischen Jahresbeginn und dem 22. Juni registrierte Italien 71.978 Neuankömmlinge, die ...

Weitere Schlagzeilen