Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Julian Assange plant eigene TV-Show

© AP, dapd

24.01.2012

Wikileaks Julian Assange plant eigene TV-Show

Die erste Sendung soll bereits Mitte März zu sehen sein.

London – Wikileaks-Gründer Julian Assange arbeitet an einer eigenen Fernsehsendung. Wie sein Enthüllungsportal in der Nacht zum Dienstag mitteilte, plant der 40-Jährige zunächst, zehn Mal “wichtige Politiker, Vordenker und Revolutionäre aus der ganzen Welt” zu interviewen.

Die erste Sendung soll bereits Mitte März zu sehen sein. Offen blieb zunächst, in welchem Programm. Das Team um Assange bot sich vielmehr interessierten Sendern für Gespräche an. Erste Lizenzen seien jedoch bereits vergeben. Diese Sender erreichten 600 Millionen Menschen.

Assange sitzt seit 2011 in London fest, wo er gegen die Auslieferung nach Schweden kämpft. Er wird dort der sexuelle Gewalt beschuldigt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/julian-assange-plant-eigene-tv-show-35890.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen