Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

„Sie glauben, es ist hart Afroamerikaner zu sein?

© AP, dapd

02.04.2012

Julia Gillard „Sie glauben, es ist hart Afroamerikaner zu sein?“

Australische Regierungschefin scherzt mit Obama über Vorurteile.

Canberra – Wer hat es schwerer an der Spitze des Staates – die kinderlose, unverheiratete Atheistin oder der schwarze Präsident? Die australische Ministerpräsidentin Julia Gillard scherzt mit US-Präsident Barack Obama angeblich gern über die Vorurteile, denen sie beide ausgesetzt sind. Das berichtet der „Sydney Morning Herald“ in seiner Montagausgabe.

Demnach habe Gillard Obama bei einem Treffen gefragt: „Sie glauben, es ist hart Afroamerikaner zu sein? Versuchen sie mal eine atheistische, kinderlose, unverheiratete Ministerpräsidentin zu sein.“ Gillard habe von dem Scherz zwischen ihr und Obama vergangene Woche bei einer privaten Benefizveranstaltung erzählt. Ihr Büro wollte die Aussage nicht bestätigten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/julia-gillard-sie-glauben-es-ist-hart-afroamerikaner-zu-sein-48701.html

Weitere Nachrichten

Sting

© über dts Nachrichtenagentur

"Salon" Sting macht am liebsten im Weinkeller Musik

Der britische Musiker Sting, der auf seinem toskanischen Gut gemeinsam mit seiner Frau selbst Wein produziert, ist bisher nicht zum echten Winzer geworden: ...

Polizeistreife im Einsatz

© über dts Nachrichtenagentur

Niederbayern 20-jähriger Pkw-Fahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß

Auf der Staatsstraße 2144 im niederbayerischen Landkreis Kelheim ist am Mittwochnachmittag ein 20 Jahre alter Pkw-Fahrer bei einem Verkehrsunfall ums Leben ...

Tanzende in einem Techno-Club

© über dts Nachrichtenagentur

Marteria „Habe mit dem Feierwahnsinn und dem Nachtleben abgeschlossen“

Der Rapper Marteria ist partymüde: "Ich habe mit dem Feierwahnsinn und dem Nachtleben abgeschlossen", sagte er dem Magazin "Business Punk" (Ausgabe ...

Weitere Schlagzeilen