Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

24.08.2009

Juanes: Morddrohungen wegen Konzertes in Kuba

„Peace Without Borders“ lautet das Motto des Auftrittes von Juanes, das am 20. September in Havanna stattfinden wird. Trotzdem erhält Kolumbianer Morddrohungen von US-amerikanischen Exilkubanern, die in seinem Auftritt eine Unterstützung der Castro-Brüder sehen. Über seinen Twitter-Account erhielt der Sänger Meldungen wie „Ich hasse, was du sagst, aber du wirst sterben, weil du dir das Recht erkämpfst, es zu sagen“ und wand sich an die Polizei, die diese Drohungen sehr ernst nimmt. So werden derzeit sowohl sein als auch das Haus seines Managers überwacht. Trotz all der Unannehmlichkeiten möchte Juanes den Auftritt wahr nehmen und sich nicht einschüchtern lassen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/juanes-morddrohungen-wegen-konzertes-in-kuba-1218.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

Ex-Lageso-Chef „Wir brauchen für jeden Flüchtling einen Lotsen“

Der ehemalige McKinsey-Berater und frühere Chef des Berliner Landesamts für Gesundheit und Soziales (Lageso), Sebastian Muschter, warnt vor einem Scheitern ...

Nadja abd el Farrag 2013

© 9EkieraM1 / CC BY-SA 3.0

Nadja Abd el Farrag „Ich bin enttäuscht von Herrn Zwegat“

Er sollte ihr aus der finanziellen Misere helfen, aber die Bemühungen von Peter Zwegat (66) haben laut Nadja ab del Farrag (51) zu kaum etwas geführt. ...

NPD Kundgebung Wuerzburg

© Christian Horvat / CC BY-SA 3.0

NPD-Verbot Lammert begrüßt Bedeutung der Karlsruher Entscheidung

Bundestagspräsident Norbert Lammert hat die politische Bedeutung der Karlsruher NPD-Entscheidung hervorgehoben. "Ich begrüße, dass das ...

Weitere Schlagzeilen