Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

16.07.2011

Journalist Diekmann sieht Radikalisierung der Deutschen Burschenschaft

Berlin – Der „Spiegel“-Journalist Florian Diekmann sieht eine Radikalisierung bei der Deutschen Burschenschaft. Der Verband leide unter einem starken Mitgliederschwund und habe das Problem, „dass er eine Minderheit – es ist wirklich eine Minderheit – an rechtsextremen einzelnen Burschenschaften und Bünden eben überhaupt nicht in den Griff bekommt“, sagte Diekmann im Deutschlandfunk. Diese Minderheit würden dann eine dominierende Rolle im Verband einnehmen.

„Es gibt Entsetzen über das Verhalten einiger Burschenschaften und auch ganzer Bünde auch bei öffentlichen Veranstaltungen, die eben auch das Ansehen des Verbandes stark in den Schmutz ziehen“, sagte der Journalist weiter. Man spreche da von Verhaltensweisen und Redewendungen, die „gerade noch so am Rand des Erlaubten“ seien.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/journalist-diekmann-sieht-radikalisierung-der-deutschen-burschenschaft-23724.html

Weitere Nachrichten

Aiman Mazyek - Zentralrat der Muslime 2015

© Christliches Medienmagazin pro / CC BY 2.0

Zentralrat der Muslime Mazyek nach eigenen Angaben auf „ISIS-Todesliste“

Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek, wird nach eigenen Angaben von der Terrororganisation "Islamischer Staat" gejagt - und eine ...

Wohnungsanzeigen

© über dts Nachrichtenagentur

Studie Ausländer werden bei Wohnungssuche benachteiligt

Menschen mit ausländischen Namen werden laut einer Studie bei der Wohnungssuche in Deutschland benachteiligt. Der Untersuchung des "Spiegels" und des ...

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Verhaltensökonom Risiko von Terroranschlägen wird überschätzt

Angesichts der Angst vieler Deutscher vor Terroranschlägen im Urlaub rät der Verhaltensökonom Horst Müller-Peters von der Technischen Hochschule Köln zu ...

Weitere Schlagzeilen