Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

20.03.2010

Joseph Ratzinger angeblich besser über Kinderschänder informiert

München – Papst Benedikt XVI. ist in seiner Zeit als Münchner Erzbischof 1980 angeblich besser über den Fall eines aus Essen nach München versetzten Kinderschänders informiert worden als bislang bekannt. Das berichtet das Nachrichtenmagazin „Spiegel“. In einem Übergabebrief des Bistums Essen an die von Joseph Ratzinger damals geleitete Erzdiözese habe klar erkennbar gestanden, dass Kaplan Peter H. sich sexuell an Kindern seiner Gemeinde vergriffen hätte.

Unter Vorsitz von Ratzinger befasste sich der erzbischöfliche Ordinariatsrat am 15. Januar 1980 mit dem Fall. Laut Sitzungsprotokoll habe der Kaplan „für einige Zeit um Wohnung und Unterkunft“ in einer Münchner Pfarrgemeinde gebeten: „Kaplan H. wird sich einer psychisch-therapeutischen Behandlung unterziehen.“ Trotzdem meldeten Ratzinger und sein Erzbistum den Kinderschänder nicht der Polizei. Im Sitzungsprotokoll heiße es stattdessen lediglich über die Wohnungssuche des Geistlichen: „Dem Gesuch wird zugestimmt.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/joseph-ratzinger-angeblich-besser-ueber-kinderschaender-informiert-als-bislang-bekannt-8485.html

Weitere Nachrichten

Liu Xiaobo

© VOA / gemeinfrei

China Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo freigelassen

Der chinesische Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo ist aus medizinischen Gründen aus der Haft entlassen worden. Das teilte sein Anwalt am Montag mit. Bei ...

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

90 Kilometer Bürgerinitiative plant Menschenkette gegen AKW

Mit einer über neunzig Kilometer langen Menschenkette wollen am Sonntag Bürger aus Deutschland, Holland und Belgien gegen die Atomkraftwerke Tihange-2 und ...

Luftangriff auf IS-Stellung in Syrien

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht „Islamischer Staat“ setzt Gifgas ein

Terroristen des sogenannten "Islamischen Staates" setzen laut eines Zeitungsberichts beim Kampf um die irakische Millionenstadt Mossul Giftgas ein und ...

Weitere Schlagzeilen