Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Joschka Fischer

© über dts Nachrichtenagentur

31.05.2017

Joschka Fischer Merkels Handlungsspielraum beim Brexit ist begrenzt

Premierministerin Theresa May steuert auf einen harten Brexit zu.

Berlin – Der ehemalige deutsche Außenminister Joschka Fischer (Grüne) warnt davor, bei den Brexit-Verhandlungen zu viel von einer deutschen Vermittlerrolle zu erwarten: „Der Handlungsspielraum von Angela Merkel ist begrenzt, weil die Einigkeit der 27-EU-Mitglieder für die deutsche Kanzlerin Priorität hat“, sagte Fischer in einem gemeinsamen Gespräch mit dem früheren EU-Handelskommissar Peter Mandelson und dem „Handelsblatt“.

Fischer und Mandelson sind sich darüber einig, dass Großbritanniens Premierministerin Theresa May auf einen harten Brexit zusteuert. „May braucht (bei den Wahlen) eine große Mehrheit, um einen harten Brexit mit der EU durchzusetzen“, sagte Mandelson.

Nicht einig sind sich die beiden Pro-Europäer darüber, ob es für Großbritannien noch eine Chance gibt, im EU-Binnenmarkt zu bleiben. Während der Brite Mandelson hofft, „dass die Öffentlichkeit in Großbritannien dafür wieder offen wäre, wenn erst die wirtschaftlichen Konsequenzen des Brexits allen bewusst werden“, verweist Fischer darauf, dass London dafür „die Rechtshoheit des Europäischen Gerichtshofes akzeptieren, sich weiterhin finanziell beteiligen und die Personenfreizügigkeit“ garantieren müsste. „Alles Dinge, die von der Regierung in London abgelehnt werden“, so Fischer.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/joschka-fischer-merkels-handlungsspielraum-beim-brexit-ist-begrenzt-97508.html

Weitere Nachrichten

Flughafen Leipzig/Halle

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Bundesregierung sagt Abschiebeflug nach Afghanistan ab

Die Bundesregierung hat laut eines Berichts von "Spiegel Online" einen für kommenden Mittwoch geplanten Abschiebe-Flug für abgelehnte Asylbewerber ...

Bundeswehr-Panzer "Marder"

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Nato-Generalsekretär unterstützt Bundeswehrreform

Nach Ansicht von Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg bewegt sich Deutschland bei der Übernahme von Lasten in der Nato in die richtige Richtung. ...

Fahnen von EU und Großbritannien

© über dts Nachrichtenagentur

CDU McAllister fordert schnellen Brexit

Zum zügigen Handeln in Sachen Brexit hat der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im EU-Parlament, David McAllister, die britische Regierung ...

Weitere Schlagzeilen