Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Joschka Fischer 2014

© Michael Thaidigsmann / CC BY-SA 4.0

27.06.2016

Joschka Fischer Europa nur gemeinsam wettbewerbsfähig

Ex-Außenminister warnt nach dem Brexit vor Alleingängen von Nationalstaaten.

Bielefeld – Der frühere Bundesaußenminister Joschka Fischer (Grüne) hat sich für eine wirtschaftliche Einheit Europas ausgesprochen. Im Gespräch mit der in Bielefeld erscheinenden „Neuen Westfälischen“ (Montagsausgabe) sagte er, dass bei aller Bedeutung des Exports eine starke Heimatbasis nicht vergessen werden dürfe. Sie sei auch im Zeitalter der Globalisierung von entscheidender Bedeutung.

„Es macht einen Unterschied, ob der Wettbewerbskommissar der Europäischen Kommission für 500 Millionen Konsumenten spricht oder der deutsche Wettbewerbshüter für 80 Millionen“, so Fischer. Hier mache Quantität den Unterschied aus. Das gelte in vielen anderen Sektoren auch. „Die entscheidende Frage für uns ist: Wie stark bleibt die Heimatbasis, wie stark ist Europa? Bleibt es zusammen und kommt es aus der Krise heraus.“

Fischer warnte vor Alleingängen einzelner Länder: „Nur gemeinsam sind wir stark und wettbewerbsfähig, aber nicht, wenn die europäischen Nationalstaaten allein auftreten. Sie sind da absolut unterlegen.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/joschka-fischer-europa-nur-gemeinsam-wettbewerbsfaehig-94350.html

Weitere Nachrichten

Flughafen Leipzig/Halle

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Bundesregierung sagt Abschiebeflug nach Afghanistan ab

Die Bundesregierung hat laut eines Berichts von "Spiegel Online" einen für kommenden Mittwoch geplanten Abschiebe-Flug für abgelehnte Asylbewerber ...

Bundeswehr-Panzer "Marder"

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Nato-Generalsekretär unterstützt Bundeswehrreform

Nach Ansicht von Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg bewegt sich Deutschland bei der Übernahme von Lasten in der Nato in die richtige Richtung. ...

Fahnen von EU und Großbritannien

© über dts Nachrichtenagentur

CDU McAllister fordert schnellen Brexit

Zum zügigen Handeln in Sachen Brexit hat der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im EU-Parlament, David McAllister, die britische Regierung ...

Weitere Schlagzeilen