Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Jogi Löw bei der Fußball-WM in Brasilien

© Marcello Casal Jr/Agência Brasil, Lizenztext: dts-news.de/cc-by

30.10.2014

Auszeichnung Jogi Löw erhält Deutschen Medienpreis 2014

Seine Arbeit erfülle die Kriterien des Preises in besonderer Weise.

Baden-Baden – Der Trainer der Fußball-Nationalmannschaft, Joachim Löw, erhält den Deutschen Medienpreis 2014. Seine Arbeit erfülle nach Meinung der Jury die Kriterien des Preises in besonderer Weise und seine „fachliche Exzellenz“ etabliere ihn als einen der angesehensten Fußballtrainer der Welt.

„Unter der Führung von Jogi Löw hat die deutsche Mannschaft bei der Fußball-Weltmeisterschaft nicht nur sportlich überzeugt. Sein Führungsstil und seine Spielphilosophie haben die Nationalelf in der ganzen Welt zu einem herausragenden Botschafter eines modernen, weltoffenen und sympathischen Deutschlands gemacht“, heißt es in der Begründung der Jury.

Löws Arbeit sei geprägt durch eine über Jahre hinweg verfolgte Vision einer Mannschaft, in der Spitzensportler mit ganz unterschiedlichem Hintergrund, Erfahrung und Persönlichkeit sich mit Stolz zusammenfügen, um für Deutschland spielen zu dürfen.

Dabei hat Löw, so die Jury weiter, „mit einer gelassen wirkendenden Unbeirrbarkeit seinen Kurs auch im medialen Wechselbad von Lobeshymnen und Abgesängen zielstrebig verfolgt“.

Im vergangenen Jahr hatte Königin Máxima der Niederlande den Preis erhalten, 2012 war George Clooney der Preisträger.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/jogi-loew-erhaelt-deutschen-medienpreis-2014-74371.html

Weitere Nachrichten

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

Grindel WM in Russland kann zivilgesellschaftliche Brücken bauen

Trotz der umstrittenen Politik Russlands hat DFB-Präsident Reinhard Grindel die WM-Vergabe an das Land für 2018 verteidigt: "Eine WM in ein Land wie ...

Julian Draxler beim Confed Cup 2017

© Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Deutschland und Chile trennen sich 1:1

Die DFB-Elf und das Team aus Chile haben sich beim Confed Cup am Donnerstagabend mit 1:1 unentschieden getrennt. Die Chilenen griffen sehr früh an und ...

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Kamerun und Australien trennen sich 1:1

Kameruns Nationalmannschaft und die Auswahl aus Australien haben sich am 2. Spieltag in der Gruppenphase des Confed Cups am Donnerstagabend mit 1:1 ...

Weitere Schlagzeilen