Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Feuilleton - newsburger.de

Joe Cocker erobert Platz eins der Albumcharts

© dts Nachrichtenagentur

12.10.2010

Joe Cocker erobert Platz eins der Albumcharts

Baden-Baden – Rocklegende Joe Cocker hat mit seinem neuen Album „Hard Knocks“ aus dem Stand Platz eins der Albumcharts von Media Control erobert. Der 66-Jährige steht damit zum 15. Mal in die Top Ten und zum zweiten Mal nach „Definite 1964 – 1986“ an der Spitze. Unterdessen steigt Unheilig mit „Große Freiheit“ nach dem Sieg beim Bundesvision Song Contest wieder von Platz fünf auf die zwei. Rang drei belegt Violinist David Garrett mit „Rock Symphonies“.

In den Singlecharts gibt es keine Veränderungen. Der 1997 verstorbene hawaiianische Sänger Israel Kamakawiwoʻole steht mit „Over The Rainbow“ unverändert auf der Eins, Eminem feat. Rihanna mit „Love The Way You Lie“ auf der Zwei und Taio Cruz mit „Dynamite“ auf der Drei.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/joe-cocker-erobert-platz-eins-der-albumcharts-16152.html

Weitere Nachrichten

Radio

© über dts Nachrichtenagentur

"Keine Nacht für Niemand" Kraftklub neue Nummer eins der Album-Charts

Die Chemnitzer Band Kraftklub ist mit ihrem Album "Keine Nacht für Niemand" die neue Nummer eins der offiziellen deutschen Album-Charts. Das teilte die GfK ...

Elbphilharmonie

© über dts Nachrichtenagentur

Elbphilharmonie Tonkünstlerverband verteidigt Konzert zum G20-Gipfel

Der Präsident des Deutschen Tonkünstlerverbandes, Cornelius Hauptmann, hat das geplante Konzert zum G20-Gipfel in der Hamburger Elbphilharmonie verteidigt. ...

Cro Rock am Ring 2013

© Achim Raschka / CC BY-SA 3.0

Rock am Ring Veranstalter Lieberberg verteidigt Wutrede

"Rock am Ring"-Veranstalter Marek Lieberberg hat seine Wutrede vom Freitagabend verteidigt. "Keiner ist davor gefeit, von der falschen Seite vereinnahmt zu ...

Weitere Schlagzeilen