Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Feuilleton - newsburger.de

28.09.2010

Joanne K. Rowling spricht mit Oprah über Harry Potters Zukunft

New York – Bestseller Autorin Joanne K. Rowling wird am Freitag in der „Oprah Winfrey Show“ über ihr Leben, ihre Karriere und möglicherweise ein weiteres Harry Potter-Buch sprechen. Die 45-jährige Britin, die laut der Forbes-Liste eine Milliarde US-Dollar schwer ist, sprach mit Moderatorin Winfrey erstmals in einem Interview, das im schottischen Edinburgh aufgezeichnet wurde und am Freitag in der Show ausgestrahlt wird. Rowling erzählt, wie sich ihr Leben seither verändert hat wie sie mit dem ganzen Rummel um ihre Person umgeht und was sie von einem weiteren Harry Potter-Roman hält.

Die Potter-Romane gehören mit 400 Millionen Exemplaren zu den am meisten gelesenen Büchern aller Zeiten. Außerdem wurde sie erfolgreich auf die Leinwand gebracht. Am 17. November läuft der erste Teil von „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes“ in den deutschen Kinos an.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/joanne-k-rowling-spricht-mit-oprah-ueber-harry-potters-zukunft-15762.html

Weitere Nachrichten

Jan Wagner

© über dts Nachrichtenagentur

Literatur Schriftsteller Jan Wagner erhält Georg-Büchner-Preis

Der Lyriker Jan Wagner erhält in diesem Jahr den mit 50.000 Euro dotierten Georg-Büchner-Preis. Der Preis soll am 28. Oktober 2017 in Darmstadt verliehen ...

Frau mit Tablet

© über dts Nachrichtenagentur

Flut von Online-Texten Autor Wolf Schneider erkennt auch Vorteile

Der Bestseller-Autor und "Sprachpapst" Wolf Schneider erkennt auch Vorteile in der heutigen Flut von Online-Texten auf Websites, Blogs und in sozialen ...

Mann mit Kopfhörern

© über dts Nachrichtenagentur

Hörbücher Audible-Gründer hält an Abo-Modell fest

Der Gründer der Hörbuch-Plattform Audible, Don Katz, hält am Vertriebs-Modell bezahlter Downloads fest. "Der Wunsch, ein Buch auch tatsächlich zu besitzen, ...

Weitere Schlagzeilen